Mann auf der Flucht

Sottrumer Polizei ermittelt Trickbetrüger

+
Das Bild der Videoüberwachung lieferte den Polizisten den entscheidenden Hinweis. 

Sottrum - Erfolg für die Sottrumer Polizei: Nachdem ein Mann Ende April seinen Wagen an der Raststätte Grundbergsee-Süd an der A1 zwar vollgetankt, aber die Rechnung nicht bezahlt hatte, ermittelte die Polizei nun den mutmaßlichen Täter. Er scheint auch für andere Betrügereien verantwortlich zu sein.

Dem 33-jährigen Mann aus Oberhausen wird vorgeworfen, einen schwarzen Ford Mustang vollgetankt und für das Benzin nicht bezahlt zu haben. Bei Sichtung der Aufnahmen einer Überwachungskamera stießen die Beamten auf ein gestohlenes Kennzeichen, das am Ford angeschraubt war. Nach diesem Kennzeichen fahndete die Polizei bundesweit und landete in Rheinland-Pfalz kurz darauf einen Treffer. 

Dort hatte der gesuchte Tankbetrüger ein teures Mercedes Cabrio kaufen wollen. Während der Probefahrt blieb dessen schwarzer Ford beim Händler stehen. Als der Kaufinteressent nicht zurückkehrte, verständigte der Händler die örtliche Polizei. Schnell ergab sich die Verbindung zum Tankbetrug auf der A1. 

Im Fahrzeug fanden die Pfälzer Polizisten Hinweise auf den 33-Jährigen. Er war erst kürzlich aus der Haft entlassen worden, hatte sich dann Neufahrzeuge "geliehen" und daran gestohlene Kennzeichen angebracht, heißt es in der Polizeimitteilung. Neben zahlreichen Tankbetrugstaten im gesamten Bundesgebiet, werden dem Mann auch Einmietebetrügereien vorgeworfen. Er hat derzeit keinen festen Wohnsitz und ist auf der Flucht.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

3:1 übertüncht Defizite: Bayern "nicht im siebten Himmel"

3:1 übertüncht Defizite: Bayern "nicht im siebten Himmel"

Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt

Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt

Spanien: Polizei vermutet organisierte Terror-Zelle

Spanien: Polizei vermutet organisierte Terror-Zelle

Sommerfest der SPD in Verden 

Sommerfest der SPD in Verden 

Meistgelesene Artikel

Kommersabend des Kreisschützenfestes: „Heute wollen wir nur feiern“

Kommersabend des Kreisschützenfestes: „Heute wollen wir nur feiern“

1500 Schützen feiern in Westervesede

1500 Schützen feiern in Westervesede

„La Strada – Straßenzirkus“ startet Freitagabend

„La Strada – Straßenzirkus“ startet Freitagabend

Nach dem Starkregen: Auto durch Gullydeckel beschädigt

Nach dem Starkregen: Auto durch Gullydeckel beschädigt

Kommentare