Verein steht am Wochenende am Clubhaus in Sottrum parat

Sommerfest bei Crazy Run

Die Mitglieder und Freunde von Crazy Run freuen sich auf das Sommerfest. - Foto: Holsten-Körner

Sottrum - Von Antje Holsten-Körner. Große Überraschung für Silke Rotermund, Udo Klenke und ihre Mitstreiter von Crazy Run, einem Verein, der ungewöhnliche Projekte mit geistig, körperlich und psychisch behinderten sowie Menschen ohne Handicap initiiert: Das jüngste Treffen im Clubhaus besuchte erstmals Ulli Dreyer aus Otersen. Und er hatte auch gleich ein Geschenk mitgebracht.

„Zu eurem Sommerfest werde ich den Spielbus ‚Fridolin‘ der Stadt Verden mitbringen“, erklärte der Vater eines behinderten Kindes. Über Crazy Run hatte er sich zuvor im Internet informiert. Daher ist der Doppeldecker am Samstag ab 16 Uhr am Clubhaus in Sottrum, Eickenforth, mit dabei.

Außerdem wartet eine Hüpfburg auf die Kinder. „Jeder kann kommen, der uns kennenlernen möchte“, betont Silke Rotermund. Und: „Wir haben sogar den Sottrumer Bürgermeister eingeladen.“ Platz ist jedenfalls ausreichend vorhanden – auch bei unbeständigem Wetter. Damit der Platz, der sich hinter einem Wohnhaus befindet, barrierefrei zu erreichen ist, waren Udo Klenke, Kurt Schramm, Bernd Klenke und Sebastian Manthey fleißig und haben einen zusätzlichen Weg gepflastert.

Auf die Besucher wartet Rock der 13-köpfigen Bremer Rentnerband NeverToLate. Der LKW-Anhänger, der im Herbst beim Freimarktumzug mitfuhr, dient als Bühne.

Um einen guten Sound zu gewährleisten, stellt die Firma Nachtaktiv aus Langwedel eine entsprechende Anlage zur Verfügung. Der Deal kam durch das Engagement von Björn Krüger zustande. Auch für Grillgut und Getränke sei ausreichend gesorgt.

Ein Eintrittsgeld ist nicht zu zahlen, Spenden sind aber willkommen. Eine größere Zuwendung wird es auf jeden Fall geben, denn die wurde von der Bremer Firma ArcelorMittal bereits zugesagt und soll an diesem Nachmittag übergeben werden. Das Geld kann gut gebraucht werden, denn es soll am Clubhaus ein behindertengerechtes WC entstehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

UN: Hunderte tote Zivilisten bei Sturm auf Mossuls Altstadt

UN: Hunderte tote Zivilisten bei Sturm auf Mossuls Altstadt

4000 Bewohner verlassen Londoner Wohntürme wegen Feuergefahr

4000 Bewohner verlassen Londoner Wohntürme wegen Feuergefahr

Geplanter Abschiebeflug nach Afghanistan verschoben

Geplanter Abschiebeflug nach Afghanistan verschoben

Für das Hurricane-Festival feiern und zelten die Fans im Matsch

Für das Hurricane-Festival feiern und zelten die Fans im Matsch

Meistgelesene Artikel

300 Besucher feiern den Afrika-Tag des Vereins Kinderhilfe Kenia

300 Besucher feiern den Afrika-Tag des Vereins Kinderhilfe Kenia

Hannah Mischkes Haus ist beim Hurricane Basislager für Kinder

Hannah Mischkes Haus ist beim Hurricane Basislager für Kinder

Kommentare