Soldaten verursachen Flächenbrand bei einer Übung

+

Hellwege - Bundeswehrsoldaten haben am späten Mittwochnachmittag bei Hellwege einen Flächenbrand verursacht. Während einer Schießübung mit Leuchtspurmunition hatten die Frauen und Männer eine starke Rauchentwicklung auf einer benachbarten Wiese bemerkt.

Nachdem ihre ersten Löschversuche scheiterten, riefen die Soldaten die Feuerwehr zur Hilfe. Vier Ortsfeuerwehren rückten daraufhin in das waldige Gebiet bei Hellwege aus und konnten die Flammen, die sich mittlerweile auf einen Hektar ausgebreitet hatten, schnell ablöschen. Zuvor hatten die Soldaten mit ihren Stiefeln das Feuer bereits eindämmen können. Um ausreichend Löschwasser am Einsatzort zu haben, richteten die Brandbekämpfer einen Pendelverkehr mit Tanklöschfahrzeugen ein.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Schwimmer Wellbrock erreicht WM-Finale: "Riesig"

Schwimmer Wellbrock erreicht WM-Finale: "Riesig"

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Dienstag

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Dienstag

Hochwasser-Einsätze in vielen Gegenden

Hochwasser-Einsätze in vielen Gegenden

Werders erste öffentliche Trainingseinheit in Schneverdingen

Werders erste öffentliche Trainingseinheit in Schneverdingen

Meistgelesene Artikel

Ab Mittwoch rollt wieder der Verkehr auf der B 440

Ab Mittwoch rollt wieder der Verkehr auf der B 440

Chester Bennington beim Hurricane: „Einer der besten Auftritte“

Chester Bennington beim Hurricane: „Einer der besten Auftritte“

Das Herz der Stadt ist seit 30 Jahren autofrei

Das Herz der Stadt ist seit 30 Jahren autofrei

Kommentare