Schwerer Unfall auf der Kreisstraße 201

13-jähriger Radfahrer lebensgefährlich verletzt

Reeßum - Ein 13-jähriger Radfahrer ist bei einem schweren Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich der Kreisstraße 201 und der Straße "Zum Heidort" am Donnerstagnachmittag lebensgefährlich verletzt worden.

Nach ersten Ermittlungen sei der Jugendliche gegen 16.45 Uhr über die Kreuzung gefahren ohne auf den vorfahrtsberechtigten Verkehr auf der Kreisstraße zu achten. Wie die Polizei mitteilte, wurde der junge Radfahrer von dem Hyundai eines 33-Jährigen aus Sottrum erfasst und bei dem Aufprall lebensgefährlich verletzt. Er musste mit einem Hubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden. Der Autofahrer blieb unverletzt.

Während der Unfallaufnahme wurde die Kreuzung für den Verkehr gesperrt. Um den Unfallhergang genau rekonstruieren zu können, stellte die Polizei das Fahrrad und auch das Unfallauto sicher. Beide Fahrzeuge werden von einem Gutachter untersucht.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

20. Etappe: Froome hat vierten Toursieg so gut wie sicher

20. Etappe: Froome hat vierten Toursieg so gut wie sicher

Gute Stimmung auf dem Campingplatz beim Deichbrand

Gute Stimmung auf dem Campingplatz beim Deichbrand

Bartels trifft gegen Ex-Club, aber Werder verliert

Bartels trifft gegen Ex-Club, aber Werder verliert

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Meistgelesene Artikel

Chester Bennington beim Hurricane: „Einer der besten Auftritte“

Chester Bennington beim Hurricane: „Einer der besten Auftritte“

Mittelalter-Markt in Höperhöfen: „Liberi Effera“ brechen das Eis

Mittelalter-Markt in Höperhöfen: „Liberi Effera“ brechen das Eis

Aus, Schluss und vorbei: Letzte Videothek im Südkreis macht dicht

Aus, Schluss und vorbei: Letzte Videothek im Südkreis macht dicht

Sattelzug hat 17 Tonnen Hühnerkot zu viel geladen

Sattelzug hat 17 Tonnen Hühnerkot zu viel geladen

Kommentare