Fahrzeugführer von beiden Seiten haben laut Schildern Vorfahrt

Schilderwirrwarr in Hellwege

Alles in Ordnung: Die Straßenmeisterei reagierte schnell.J Foto: ho

Hellwege - Verkehrsschilder dienen auch dazu, dass die Vorfahrt zwischen den Autofahrern geregelt ist. Was ist aber, wenn alle Verkehrsteilnehmer gleichzeitig Vorfahrt haben? Dies war gestern Vormittag auf der Hellweger Straße zwischen Fährhof und Hellwege der Fall. Alle Fahrzeuge, die aus Richtung Hellwege fuhren, hatten das blaue Schild 308 „Vorrang vor dem Gegenverkehr“ vor sich. Dieses Schild stand aber auch für die Fahrzeugführer aus Richtung Sottrum. Das sonst übliche Schild 208 „Vorrang gewähren“ war auf keiner der beiden Seiten zu finden.

Bei einem Anruf bei der Polizeidienststelle in Sottrum versprach der diensthabende Beamte, sofort die Kreisstraßenmeisterei darüber zu informieren, damit schnellstmöglich Abhilfe geschaffen wird. Glücklicherweise scheinen die Autofahrer die beiderseitige Vorfahrt gemeistert zu haben, denn bis zum späten Nachmittag war kein Unfall in Sottrum gemeldet worden.  J ho

Mehr zum Thema:

Unfall mit Milchlaster: Fahrerin aus Stuhr schwer verletzt

Unfall mit Milchlaster: Fahrerin aus Stuhr schwer verletzt

Mazedoniens Krise mündet in Gewalt

Mazedoniens Krise mündet in Gewalt

Drei Optionen für ein Orientierungsjahr

Drei Optionen für ein Orientierungsjahr

Rotenburger Feuerwehr übt Menschenrettung und Brandbekämpfung

Rotenburger Feuerwehr übt Menschenrettung und Brandbekämpfung

Meistgelesene Artikel

Militärischer Service-Point in Scheeßel

Militärischer Service-Point in Scheeßel

Behörden erinnern erneut an die Mai-Tour-Spielregeln

Behörden erinnern erneut an die Mai-Tour-Spielregeln

Zukunftstag in Rotenburg: Kinder machen Arbeit der Großen

Zukunftstag in Rotenburg: Kinder machen Arbeit der Großen

Auch die Bauchtänzerin schnackt Platt

Auch die Bauchtänzerin schnackt Platt

Kommentare