Fahrzeugführer von beiden Seiten haben laut Schildern Vorfahrt

Schilderwirrwarr in Hellwege

Alles in Ordnung: Die Straßenmeisterei reagierte schnell.J Foto: ho

Hellwege - Verkehrsschilder dienen auch dazu, dass die Vorfahrt zwischen den Autofahrern geregelt ist. Was ist aber, wenn alle Verkehrsteilnehmer gleichzeitig Vorfahrt haben? Dies war gestern Vormittag auf der Hellweger Straße zwischen Fährhof und Hellwege der Fall. Alle Fahrzeuge, die aus Richtung Hellwege fuhren, hatten das blaue Schild 308 „Vorrang vor dem Gegenverkehr“ vor sich. Dieses Schild stand aber auch für die Fahrzeugführer aus Richtung Sottrum. Das sonst übliche Schild 208 „Vorrang gewähren“ war auf keiner der beiden Seiten zu finden.

Bei einem Anruf bei der Polizeidienststelle in Sottrum versprach der diensthabende Beamte, sofort die Kreisstraßenmeisterei darüber zu informieren, damit schnellstmöglich Abhilfe geschaffen wird. Glücklicherweise scheinen die Autofahrer die beiderseitige Vorfahrt gemeistert zu haben, denn bis zum späten Nachmittag war kein Unfall in Sottrum gemeldet worden.  J ho

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Jeden Tag sterben 15 000 Kinder unter fünf

Jeden Tag sterben 15 000 Kinder unter fünf

Meistgelesene Artikel

70 Kilometer lange Herbstrallye mit Neuerungen

70 Kilometer lange Herbstrallye mit Neuerungen

Jetzt braucht die Krippe nur noch einen Namen

Jetzt braucht die Krippe nur noch einen Namen

Theater Metronom fast bereit für Premiere von „Blackout“

Theater Metronom fast bereit für Premiere von „Blackout“

Pastorin Sonja Domröse über Reformation und Emanzipation

Pastorin Sonja Domröse über Reformation und Emanzipation

Kommentare