Fahrzeugführer von beiden Seiten haben laut Schildern Vorfahrt

Schilderwirrwarr in Hellwege

Alles in Ordnung: Die Straßenmeisterei reagierte schnell.J Foto: ho

Hellwege - Verkehrsschilder dienen auch dazu, dass die Vorfahrt zwischen den Autofahrern geregelt ist. Was ist aber, wenn alle Verkehrsteilnehmer gleichzeitig Vorfahrt haben? Dies war gestern Vormittag auf der Hellweger Straße zwischen Fährhof und Hellwege der Fall. Alle Fahrzeuge, die aus Richtung Hellwege fuhren, hatten das blaue Schild 308 „Vorrang vor dem Gegenverkehr“ vor sich. Dieses Schild stand aber auch für die Fahrzeugführer aus Richtung Sottrum. Das sonst übliche Schild 208 „Vorrang gewähren“ war auf keiner der beiden Seiten zu finden.

Bei einem Anruf bei der Polizeidienststelle in Sottrum versprach der diensthabende Beamte, sofort die Kreisstraßenmeisterei darüber zu informieren, damit schnellstmöglich Abhilfe geschaffen wird. Glücklicherweise scheinen die Autofahrer die beiderseitige Vorfahrt gemeistert zu haben, denn bis zum späten Nachmittag war kein Unfall in Sottrum gemeldet worden.  J ho

Mehr zum Thema:

Bruxismus: Darum knirschen wir mit den Zähnen

Bruxismus: Darum knirschen wir mit den Zähnen

Rauchentwicklung im ICE - Zug in Rotenburg gestoppt

Rauchentwicklung im ICE - Zug in Rotenburg gestoppt

Neues aus der regionalen Spitzenküche

Neues aus der regionalen Spitzenküche

Opel Ampera-E: Das Ende der elektrischen Exotik

Opel Ampera-E: Das Ende der elektrischen Exotik

Meistgelesene Artikel

Rauchentwicklung im ICE - Zug mit 70 Fahrgästen in Rotenburg gestoppt

Rauchentwicklung im ICE - Zug mit 70 Fahrgästen in Rotenburg gestoppt

CDU schickt Eike Holsten ins Rennen

CDU schickt Eike Holsten ins Rennen

Zwei Sanitäter vom Vorwurf der unterlassenen Hilfeleistung freigesprochen

Zwei Sanitäter vom Vorwurf der unterlassenen Hilfeleistung freigesprochen

Pinocchio-Unfall hätte vermieden werden können

Pinocchio-Unfall hätte vermieden werden können

Kommentare