Schachclub Sottrum verliert Freundschaftskampf

Auf Augenhöhe mit den Bremer Meistern

+
In den hinteren Rängen war für die Sottrumer Schachfreunde (r.) gegen den Bremer Osten nicht viel zu holen.

Sottrum - Eigentlich war der Freundschaftskampf im Schachsport, zu dem der Schachclub Sottrum das Team der Schachfreunde Bremer Osten am Sonntag von der Weser an die Wieste eingeladen hatte, eine klare Angelegenheit für die Hanseaten.

Unterm Strich und am Ende unterlag das Sottrumer Team aber mehr als deutlich mit 4:11 Siegpunkten. „Sensationell war das große Match an 15 Brettern dennoch“, wie Jürgen Gerken vom SC Sottrum, der den Freundschaftswettbewerb mit den Bremern zum zweiten Mal eingefädelt hatte, analysiert. Denn: An den ersten acht Brettern holte Sottrum ein 4:4 gegen die Meister aus dem Bremer Osten. Und das, so Gerken, „obwohl wir aus unserer Ersten drei Ausfälle zu verzeichnen hatten und die Bremer an allen Brettern 100 bis 200 DWZ-Punkte besser besetzt waren.“ 

DWZ – das Kürzel bedeutet Deutsche Wertungszahl – ist ein Maß für das Leistungsvermögen eines Schachsportlers: Je höher, umso stärker der Spieler. Und in diesem Vergleich hatten die Bremer, die in der Bremer Stadtliga stets vorne mitspielen, ein deutliches Plus. Trotzdem spielten die Sottrumer im vorderen Feld des Freundschaftskampfes auf Augenhöhe mit den Hanseaten und landeten drei Siege und zwei Unentschieden in den acht Partien.

Jürgen Gerken, Stammspieler in der ersten Mannschaft des SC Sottrum, wertete den freundschaftlichen Wettkampf im Hotel Röhrs als gutes und letztlich erfolgreiches Training für die Ende Oktober beginnende neue Saison in der Bezirksliga.

M

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Intensives Training am Donnerstag

Intensives Training am Donnerstag

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Meistgelesene Artikel

Pastorin Sonja Domröse über Reformation und Emanzipation

Pastorin Sonja Domröse über Reformation und Emanzipation

Die H-Moll-Messe von Bach zwei Mal in der Stadtkirche

Die H-Moll-Messe von Bach zwei Mal in der Stadtkirche

Theater Metronom fast bereit für Premiere von „Blackout“

Theater Metronom fast bereit für Premiere von „Blackout“

Jessica Sieburg für ein Jahr Deutsche Kartoffelkönigin

Jessica Sieburg für ein Jahr Deutsche Kartoffelkönigin

Kommentare