Sattelzug rammt Sattelzug

Lkw-Fahrer flüchtet nach Crash auf Autobahn

+
Der Sattelzug stand wegen eines technischen Defekts auf dem Standstreifen. Dort wurde er angefahren.

Reeßum - Ein 34 Jahre alter Lkw-Fahrer hat am Mittwoch auf der A1 einen Sattelzug gerammt, der auf dem Standstreifen abgestellt war. Anstatt anzuhalten, flüchtete der Mann von dem Unfallort. Beobachtet wurde das von einem 38-Jährigen aus Bremen, der mit seinem Auto die Verfolgung aufnahm und den Lkw durch anhaltendes Hupen zum Stillstand brachte.

Gegen 13.30 Uhr am Mittwoch musste ein 25 Jahre alter Mann seinen Sattelzug aufgrund eines technischen Defekts auf dem Seitenstreifen der Autobahn abstellen, erklärt die Polizei am Donnerstag. Der vorbeifahrende 34-Jährige berührte das Fahrzeug mit seinem Lkw, wobei ein nicht zu übersehender Schaden entstand. Der Verursacher stellte sich jedoch nicht seiner Verantwortung, sondern floh vom Tatort.

Der Bremer, der den Unfall beobachtet hat, setzte sich mit seinem Auto neben den Lkw und brachte ihn nach zwei Kilometern durch sein Hupen zum Anhalten. Zwischenzeitlich hatte er die Autobahnpolizei in Sittensen benachrichtigt. 

Nach rund zwei Kilometern stoppte der Unfallfahrer. 

Den Beamten erklärte der Unfallfahrer, die Kollision bemerkt zu haben. Er wollte allerdings erst in sicherer Entfernung anhalten. Die Einsatzkräfte schätzen den Schaden auf rund 30.000 Euro. Die Staatsanwaltschaft ließ den Führerschein des Mannes beschlagnahmen.

ml

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

VW Tiguan Allspace im Test: Wegen des Erfolgs verlängert

VW Tiguan Allspace im Test: Wegen des Erfolgs verlängert

Beben auf Ischia: Verschüttete Kinder nach Stunden befreit

Beben auf Ischia: Verschüttete Kinder nach Stunden befreit

Tim Borowski: Seine Karriere in Bildern

Tim Borowski: Seine Karriere in Bildern

Erdbeben auf Ischia: Aus Trümmern befreite Kinder gesund - Elfjähriger rettete Bruder

Erdbeben auf Ischia: Aus Trümmern befreite Kinder gesund - Elfjähriger rettete Bruder

Meistgelesene Artikel

„La Strada“-Eröffnung: Regionale und internationale Künstler begeistern

„La Strada“-Eröffnung: Regionale und internationale Künstler begeistern

Nach dem Starkregen: Auto durch Gullydeckel beschädigt

Nach dem Starkregen: Auto durch Gullydeckel beschädigt

Verkehrssituation vor Rotenburger Schulen soll entspannt werden

Verkehrssituation vor Rotenburger Schulen soll entspannt werden

WUG macht mobil gegen Wittorfer Windkraftpläne

WUG macht mobil gegen Wittorfer Windkraftpläne

Kommentare