Nach schwerem Unfall in Reeßum

13-jährige Radfahrer erliegt seinen Verletzungen

Reeßum - Der 13-Jährige, der am vergangen Donnerstag bei einem Verkehrsunfall in Reeßum schwer verletzt wurde, ist am Freitag in der Hess-Kinderklinik in Bremen verstorben. Das teilte die Polizei am Montag mit.

Der Junge hatte am Donnerstagnachmittag gegen 16.45 Uhr die Kreisstraße 201 aus der Straße Zum Heidort kommend mit seinem Rad überquert und dabei nicht auf den Verkehr geachtet. Auf der Kreuzung wurde der 13-Jährige von einem Auto erfasst und anschließend schwer verletzt mit einem Rettungshubschrauber nach Bremen geflogen. Am Freitag erlag er seinen schweren Verletzungen.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Wie werde ich Verkehrsingenieur/in?

Wie werde ich Verkehrsingenieur/in?

Tageslicht und Ausblick – Welches Dachfenster sich eignet

Tageslicht und Ausblick – Welches Dachfenster sich eignet

Chris Froome gewinnt zum vierten Mal die Tour de France

Chris Froome gewinnt zum vierten Mal die Tour de France

US-Golfstar Jordan Spieth gewinnt 146. British Open

US-Golfstar Jordan Spieth gewinnt 146. British Open

Meistgelesene Artikel

Sattelzug hat 17 Tonnen Hühnerkot zu viel geladen

Sattelzug hat 17 Tonnen Hühnerkot zu viel geladen

Chester Bennington beim Hurricane: „Einer der besten Auftritte“

Chester Bennington beim Hurricane: „Einer der besten Auftritte“

Notfallpatienten werden in Zeven nicht mehr aufgenommen

Notfallpatienten werden in Zeven nicht mehr aufgenommen

Das Herz der Stadt ist seit 30 Jahren autofrei

Das Herz der Stadt ist seit 30 Jahren autofrei

Kommentare