Premiere mit Spaßfaktor

Prellballer bieten erstmals Turnspielparcours an

+
Die Sottrumer Prellballer organisieren einen Parcours.

Sottrum - Von Antje Holsten-Körner. Schon seit Jahren begeistert der Turnspielparcours des Niedersächsischen Turnerbundes (NTB) bei Turnfesten. Erstmals haben jetzt die Gäste des Marktes an der Wieste am kommenden Wochenende die Gelegenheit, den Parcours zu durchlaufen.

Reserviert für acht Spiele (Prellball, Faustball, Korbball, Schleuderball, Völkerball, Ringtennis, Indiaca und Korfball, eine Mischung aus Korb- und Basketball) wird die Grünfläche an der Kirchennordseite sein. Die Organisation liegt in den Händen der Prellballabteilung des TV Sottrum.

Damit stehen die Aktiven aber nicht alleine da, denn der NTB hat eine Schulung nach Sottrum verlegt, sodass ein Gremium beim Auf- und Abbau unterstützt. „Jeder kann beim Turnspielparcours mitmachen“, lädt Abteilungsleiter Volker Heinze ein, der schon bei mehreren Turnfesten die Stationen des Spielparcours selbst absolviert hat. Gefragt sind dabei Geschicklichkeit, etwas Ballgefühl und viel Spaß – auf Schnelligkeit kommt es dagegen nicht an. 

Mit jedem Spielgerät gilt es, ein vorgegebenes Ziel zu treffen. Weit müssen die Teilnehmer nicht werfen. „Sonst hätte ich noch Bedenken, dass die Scheiben der Kirche zu Bruch gehen“, meint Heinze schmunzelnd. Damit die Jüngsten nicht die Lust verlieren, werden die Aufgaben für sie etwas einfacher sein.

Wer alle Übungen absolviert und dabei eine gewisse Punktzahl erreicht, erhält eine Urkunde. Eine Gebühr wird nicht erhoben. Geld zu investieren lohnt sich allerdings bei der nur wenige Schritte entfernten Tombola, um die sich ebenfalls die Prellballer kümmern.

Neben dem Turnspielparcours gibt es eine weitere Premiere: Es ist das erste Mal, dass beim TV Sottrum das neue Marktkonzept zum Einsatz kommt. „In Zukunft wird jedes Jahr eine andere Abteilung unseren Verein repräsentieren“, erklärt Volker Heinze. Für das kommende Jahr steht die Turnabteilung in den Startlöchern.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Dritte Festnahme nach Anschlag in Barcelona

Dritte Festnahme nach Anschlag in Barcelona

Assistenzsysteme im Auto nachrüsten: Was ist sinnvoll?

Assistenzsysteme im Auto nachrüsten: Was ist sinnvoll?

IGS Rotenburg ist Partnerschule des DFB

IGS Rotenburg ist Partnerschule des DFB

Bilder: Tote und viele Verletzte nach Terrorattacke in Barcelona

Bilder: Tote und viele Verletzte nach Terrorattacke in Barcelona

Meistgelesene Artikel

1500 Schützen feiern in Westervesede

1500 Schützen feiern in Westervesede

Nach dem Starkregen: Auto durch Gullydeckel beschädigt

Nach dem Starkregen: Auto durch Gullydeckel beschädigt

Bundestagsabgeordnete Kathrin Rösel und Lars Klingbeil stellen sich Fragen der Schüler

Bundestagsabgeordnete Kathrin Rösel und Lars Klingbeil stellen sich Fragen der Schüler

Kirchengemeinde Scheeßel plant Benefiz-Fest

Kirchengemeinde Scheeßel plant Benefiz-Fest

Kommentare