Politischer Rundumschlag

FDP tritt mit den Bürgern in Kontakt

+
Die drei FDP-Politiker Andreas Zack (v.l.), Jan-Christoph Oetjen und Hendrik Jürgens leiteten die Diskussionsrunde und klärten über vier Themenschwerpunkte auf.

Sottrum - Von Lea Hoops. Vier große Themenblöcke standen beim kommunalpolitischen Forum der FDP am Mittwochabend im Gasthaus Röhrs im Mittelpunkt: In der offenen Bürgerrunde trugen die FDP-Politiker Andreas Zack sowie Jan-Christoph Oetjen ihre Sicht zu Krippenplätzen, dem Rossmann in der Ortsmitte, Straßensanierungen sowie Ganztagsschulen vor und diskutierten mit den anwesenden Bürgern.

Neben den beiden Kommunalpolitkern war zudem anlässlich der Bundestagswahl der Direktkandidat für den Wahlkreis 35 Rotenburg I / Heidekreis Hendrik Jürgens anwesend. „Unser Ziel ist eine Betreuung rund um die Uhr“, eröffnete Zack den ersten Punkt am Abend: Krippen und Kindergärten. Der Ortsverbandsvorsitzende der FDP sieht seinen Schwerpunkt in der Verbesserung der Familienfreundlichkeit in Sottrum. 

„Durch die flexiblen Arbeitszeiten von Eltern brauchen wir auch flexible Betreuungszeiten“, erklärte er weiter und sprach sich für das Modell einer neuen Gebührenordnung aus. Diese sehe „eine Abrechnung von Stunden“ vor. Ob und wann dieses Vorgehen eingeführt werden könne, stehe allerdings noch nicht fest.

Weiter äußerte sich Zack zu der unzureichenden Zahl an Kitaplätzen im Ort. Das Problem wurde kurzfristig durch den Aufbau von Krippencontainern am Pusteblume-Kindergarten gelöst. Dass das aber keine Lösung auf Dauer sein könne, zeige bereits die Parksituation. „Das ist morgens ein einziges Verkehrschaos“, merkte ein Zuhörer an. 

Der Gemeinderat tendiere aktuell dazu, ein neues Krippen-Gebäude in einem der Baugebiete am Dannert zu errichten, so Zack. Er selbst sprach sich aber gegen diesen Ansatz aus. „Unsere Fraktion favorisiert einen Anbau am Wieste-Kindergarten.“ So könne man eine durchgehende Betreuung von Krippen- bis Grundschulalter sicherstellen, ohne, dass Gruppen aufgelöst werden müssten.

Straßenunterhaltung als wichtiges Thema

Nächster Punkt auf der Tagesordnung war die Straßenunterhaltung. Nach monatelanger Wartezeit würden nun mehrere Gemeinde- sowie Wirtschaftsstraßen ausgebessert, so Oetjen. Darunter fielen unter anderem die Gustav-Könsen-Straße, Kleine Trift, sowie der Moorweg. Außerdem würden in Zukunft Lärmschutzeinrichtung an dem neuen Baugebiet Dannert IV entstehen. Eine Chance auf ähnliche Vorkehrungen für Grundstücke an der Autobahn bestehe allerdings nicht.

Bei dem Thema Bauflächen kam auch das neue Gewerbegebiet in Sottrum zur Sprache. Dieses werde bald von Unternehmen aus dem weiteren Umkreis in Anspruch genommen. „Bei der Auswahl haben wir darauf geachtet, dass die Firmen auch Arbeits- sowie Ausbildungsplätze mitbringen“, betonte Oetjen.

Kurz angeschnitten wurde auch der Fall Rossmann in Sottrum. „Der Standort dafür ist ideal“, meinte Oetjen. Gegenüber von Aldi in der Ortsmitte soll der Drogeriemarkt entstehen. „Mit einem Satteldach würde das neue Gebäude auch optisch in die Dorfmitte passen“, erzählte er weiter. Die Frage aus der Bürgerreihe, warum die Drogeriemarkt-Kette nicht den alten Schlecker bezöge, wurde mit einem einfachen „zu klein“ beantwortet.

Einführung der Ganztagsschule

Nächster Gegenstand der Diskussion war die Einführung einer Ganztagsschule auf Grundschulebene. Diese wurde vom Schulausschuss empfohlen, so Oetjen. Die FDP-Politiker hielten die Umwandlung an der Morgenstern-Grundschule für ideal. „Dort verkehren die Busse bereits zu den nötigen Zeiten“, erklärten sie und verwiesen auf das angrenzende Gymnasium, das seit diesem Schuljahr ebenfalls eine Ganztagsschule ist.

Beim kommunalpolitischen Forum der FDP saßen Politiker mit Bürgern zusammen. Auch wenn mehrere Plätze frei blieben, sorgten die Anwesenden für genügend Anregungen, sodass gut eineinhalb Stunden mit Diskussionen gefüllt wurden. Das offene Bürgerforum gilt als Versuch, „die Bürger in die Kommunalpolitik miteinzubinden“, erklärte Zack.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Artistisches Abschlusstraining

Artistisches Abschlusstraining

Krause-Sause in der Halle 7

Krause-Sause in der Halle 7

Meistgelesene Artikel

Holsten behauptet sich knapp im Duell der Debütanten

Holsten behauptet sich knapp im Duell der Debütanten

CDU gewinnt in der Samtgemeinde Sottrum

CDU gewinnt in der Samtgemeinde Sottrum

Höchste Beteiligung im Wahlkreis

Höchste Beteiligung im Wahlkreis

CDU mit Potenzial für mehr

CDU mit Potenzial für mehr

Kommentare