Benjamin Faber, Sonja Högermeier und Heidi Stahl treffen Vorauswahl beim „Malmalmit“-Wettbewerb / 66 Bilder zu sehen

Mehr als 100 Drachen

Benjamin Faber und Sonja Högermeier treffen eine Vorauswahl für den „Malmalmit“-Wettbewerb. - Foto: Stahl

Sottrum - Überwältigt war Benjamin Faber, Initiator des Malwettbewerbs „malmalmit“ und Leiter des Sottrumer Kinderchores, über die Vielzahl der eingegangenen Bilder, die die Grundschulkinder für die Sottrumer St. Georg Stiftung gemalt hatten.

Mit Pinsel, Stiften und Kreide hatten sie sich mit dem Thema „Drachen“ beschäftigt, das Faber diesmal, in Anlehnung an den Drachentöter St. Georg, dem Namensgeber der Sottrumer Kirche, für den Malwettbewerb gewählt hatte. Rote, grüne und vielfarbige Drachen, feuerspeiend, mit oder ohne die dazu gehörende Prinzessin, Ritterburg oder Drachenhöhle galt es nun, in Ruhe zu sichten und für die Ausstellung in den verschiedenen Sottrumer Geschäften vorzubereiten. Keine wirklich leichte Aufgabe für Faber und das Team um ihn herum.

Ab dem 8. August, direkt nach den Sommerferien, sollen die Bilder in 18 Schaufenstern vierzehn Tage lang im Wiesteort ausgestellt werden. Dann können alle Sottrumer Bürger mit einem Stimmzettel die Bilder bewerten. Die Werke werden anonym ohne Namen ausgestellt und nur mit einer Nummer versehen, um eine gerechte Bewertung zu gewährleisten, teilte Benjamin Faber weiter mit.

Zum Fest der St.-Georg-Stiftung am 28. August werden die Preisträger in zwei Alterskategorien, erste und zweite Klasse sowie dritte und vierte Klasse, ermittelt und erhalten ab 15 Uhr dann die Preise, die die jeweiligen Geschäfte gespendet haben. Auch für die Sottrumer Bürger, die in allen 18 Geschäften ihre Stimme abgegeben und diese Stimmabgabe durch eine Bestätigung „beweisen“ können, soll es eine kleine Anerkennung geben, so der Leiter des Kinderchores.

Aus den mehr als hundert Einsendungen der Jungen und Mädchen mit kleinen Drachenmotiven hat Benjamin Faber – mit Hilfe von Sonja Högermeier vom Kirchenvorstand und Heidi Stahl von der Kulturinitiative Sottrum, nun 66 Bilder ausgewählt. Diese sind dann ab dem 8. August in den Geschäften zu sehen.

„Das war wirklich keine leichte Aufgabe“, so der Leiter des Sottrumer Kinderchores, der schon vor zwei Jahren, als er mit den Jungen und Mädchen sein Musical „Die Arche Noah“ aufführte, so einen Malwettbewerb initiiert hatte, nach der Durchsicht aller Bilder.

„Die Kinder haben so viel Fantasie entwickelt und sich so viel Mühe gegeben, das merkt man jedem einzelnen Bild an. Auf vielen Bildern sind auch Drachen entstanden, die in keinem Märchenbuch oder Film als Vorlage zu finden sind, das war für uns besonders erstaunlich“, kommentierte er die schwierige Auswahl.  J hs

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Erntefest in Waffensen

Erntefest in Waffensen

Bürojob: Wie sich langes Sitzen auf Ihren Körper auswirkt

Bürojob: Wie sich langes Sitzen auf Ihren Körper auswirkt

Wie werde ich Trauerredner/in?

Wie werde ich Trauerredner/in?

So lecker, so ekelig: Kaffeeautomaten sind hygienisch heikel

So lecker, so ekelig: Kaffeeautomaten sind hygienisch heikel

Meistgelesene Artikel

Geflügel- und Kleintiermarkt: Hähnewettkrähen im Schützenhaus

Geflügel- und Kleintiermarkt: Hähnewettkrähen im Schützenhaus

Landesbergamt untersucht Abfälle in alten Erdgas-Fördersträngen

Landesbergamt untersucht Abfälle in alten Erdgas-Fördersträngen

Zwei Wohnbauflächen sollen Minigolfplatz ersetzen

Zwei Wohnbauflächen sollen Minigolfplatz ersetzen

Start der Ferienbetreuung für Kinder: Pilotprojekt in der Oberschule

Start der Ferienbetreuung für Kinder: Pilotprojekt in der Oberschule

Kommentare