Feuerwehren und Polizei sichern Bereich

Laster verliert ätzende Flüssigkeit auf Raststätte

+
Mit Chemikalienschutzanzügen und Atemschutzmasken versuchen die Einsatzkräfte, das Leck einzudämmen.

Grundbergsee/A1 - Ein Tankfahrzeug mit Gefahrgut hat gegen 18 Uhr auf dem Gelände der Tank- und Rastanlage Grundbergsee Süd wahrscheinlich ätzende Flüssigkeit verloren. Die Ursache für das Leck ist bisher unklar, teilt Erik Robin, Sprecher der Feuerwehren in der Samtgemeinde Sottrum, vor Ort mit.

Verletzte gibt es zu diesem Zeitpunkt keine. Der Gefahrguttransporter habe 500 Kilogramm verschiedenster Stoffe in Fünf-Kilogramm-Kanistern gelagert. Zum Vorteil der Einsatzkräfte, da sie so die kaputten Behälter in Ersatzbehälter umfüllen können, erklärt der Pressesprecher. Die Autobahnpolizei Sittensen, die mit drei Einsatzfahrzeugen zugegen ist, sperrte die Zufahrt zur Raststätte für den Autobahnverkehr in Fahrtrichtung Hamburg und den Zulieferverkehr ab.

14 Feuerwehrfahrzeuge mit  aus Sottrum, Reeßum, Hassendorf, Stuckenborstel sowie Clüversborstel sind zum Unfallort ausgerückt. Die Brandbekämpfer dichteten die Gullideckel ab, damit die Flüssigkeit nicht in die Kanalisation gelangen kann.

Nur geringe Menge ausgetreten

Einsatzkräfte mit Chemikalienschutzanzügen und Atemschutzmasken versuchen, das Leck einzudämmen. Zudem ist ein Dekontaminationszelt aufgebaut. Laut dem Pressesprecher ist „nur eine geringe Menge an Flüssigkeit ausgetreten“. Wie viel das tatsächlich ist, kann bisher noch nicht gesagt werden.

Verkehrsteilnehmer hatten gegen 18.30 Uhr auf dem Parkplatz der Rastanlage bemerkt, dass eine Flüssigkeit aus dem Tank des Fahrzeugs ausgetreten war und sofort die Polizei verständigt. Nach bisherigen Erkenntnissen soll es sich bei dem ausgetretenen Stoff um eine ätzende Flüssigkeit handeln, die von der Polizei nicht näher bezeichnet worden ist. Gegen 22 Uhr wurden die Sperrmaßnahmen wieder aufgehoben. Insgesamt waren bis zu 100 Einsatzkräfte vor Ort.

jo/jdw

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Beben auf Ischia: Verschüttete Kinder nach Stunden befreit

Beben auf Ischia: Verschüttete Kinder nach Stunden befreit

Tim Borowski: Seine Karriere in Bildern

Tim Borowski: Seine Karriere in Bildern

Erdbeben auf Ischia: Aus Trümmern befreite Kinder gesund - Elfjähriger rettete Bruder

Erdbeben auf Ischia: Aus Trümmern befreite Kinder gesund - Elfjähriger rettete Bruder

Auto in Aschenstedt von Zug erfasst

Auto in Aschenstedt von Zug erfasst

Meistgelesene Artikel

„La Strada“-Eröffnung: Regionale und internationale Künstler begeistern

„La Strada“-Eröffnung: Regionale und internationale Künstler begeistern

Nach dem Starkregen: Auto durch Gullydeckel beschädigt

Nach dem Starkregen: Auto durch Gullydeckel beschädigt

Verkehrssituation vor Rotenburger Schulen soll entspannt werden

Verkehrssituation vor Rotenburger Schulen soll entspannt werden

WUG macht mobil gegen Wittorfer Windkraftpläne

WUG macht mobil gegen Wittorfer Windkraftpläne

Kommentare