Horstedt feiert Erntefest mit vielen bunten Wagen und kritischen Tönen der Dorfjugend

Anzapfen geht auch 600 Kilometer nördlich

+
Die Münchener Wies‘n exportierten Jenny Hein (links) und Christin Engelken (2. v. li.) mit ihren Freunden nach Horstedt.

Horstedt - Jedes Jahr schaut die ganze Welt nach München, wenn es wieder heißt „O'zapft is“! Parallel dazu gab es im fast 600 Kilometer Luftlinie entfernten Horstedt am Samstag ebenfalls mittags einen Countdown am Bierfass. „Wir haben Punkt 12 Uhr unser Fass angestochen“, verrieten Christin Engelken und Jenny Hein, die mit ihren Freunden einen Erntewagen in den bayrischen Traditionsfarben geschmückt hatte.

Der Wagen startete zusammen mit zehn weiteren dekorierten Treckeranhängern und dem Kronenwagen zum Ernteumzug im Mittelpunkt der Kräuterregion. Mit von der Partie waren gleich zwei Gespanne mit den Emblemen des Horstedter Sportvereins. Werbung in eigener Sache machte mit seinem Wagen der Heimatverein für das Apfelfest am 23. September. Während es bei ihnen etwas ruhiger zuging, hatten die jungen Leute nicht nur ihre eigene Musik an Bord, sondern auf einem Anhänger gab es sogar einen Grill.

In Winkeldorf kamen zu den elf Gespannen noch fünf weitere dazu. Mit ihrem Wagen machte die Jugend von Winkeldorf auf ein Problem aufmerksam, das sie bewegt: „Bauen dürfen wir hier ja nicht“ hieß es auf einem Plakat, womit sie auf das fehlende Baugebiet hinwiesen. Dagegen machten sich andere Winkeldorfer schon jetzt Gedanken über das Weihnachtsfest. „Es sind ja nur noch 96 Tage. In vielen Geschäften gibt es sogar schon Leckereien“, meinte Marion Schultze schmunzelnd. Daher hatten sich alle Mitfahrer auf ihrem Wagen eine Weihnachtsmann-Mütze aufgesetzt. Nur Glühwein, der bei den kühlen Temperaturen sicherlich getrunken worden wäre, fehlte. Nach der Rückkehr in Horstedt brachte die Landjugend die Erntekrone ein. Freuen durften sich die Besucher über Vorführungen des Kindergartens und einen Flötenvortrag der Grundschule.

ho

Mehr zum Thema:

Wie Jörg Michelson aus Barrien die Welt sieht

Wie Jörg Michelson aus Barrien die Welt sieht

Auf einer Reise Stockholm entdecken

Auf einer Reise Stockholm entdecken

Fußball-Tennis und viel Kopfballspiel: Werder-Training am Donnerstag

Fußball-Tennis und viel Kopfballspiel: Werder-Training am Donnerstag

Warschau will neuen Glanz für Praga

Warschau will neuen Glanz für Praga

Meistgelesene Artikel

Drei Leichtverletzte: Bürgerbus kollidiert mit Auto

Drei Leichtverletzte: Bürgerbus kollidiert mit Auto

Feuerwehren vor großer Umstrukturierung

Feuerwehren vor großer Umstrukturierung

Chef vom „Lucky Dog Hostel“ ist baff

Chef vom „Lucky Dog Hostel“ ist baff

Zahl der Juleicas im Landkreis nimmt ab

Zahl der Juleicas im Landkreis nimmt ab

Kommentare