„Kräftiger Schluck aus der Pulle“

Horstedt billigt Sanierung der Ortsdurchfahrt - Kreisverkehr in Planung

+
So könnte die neue Ortsdurchfahrt einmal aussehen. 

Horstedt - Von Antje Holsten-Körner. Sollte im kommenden Frühjahr ein positiver Bescheid über Fördergelder für die Sanierung der Horstedter Ortsdurchfahrt – die Kreisstraße 201 – vorliegen, würde sich die Hauptstraße des Mittelpunkts der Kräuterregion schon im Sommer für voraussichtlich anderthalb Jahre in eine große Baustelle verwandeln. In mehreren Bauabschnitten will dann der Landkreis die rund 700 Meter ab dem Ortseingang aus Richtung Taaken komplett erneuern.

Aus heutiger Sicht müssen dafür 2,4 Millionen Euro in die Hand genommen werden. „Die Gemeinde ist Straßenbaulastträger des Fußwegs“, erklärte Horstedts Bürgermeister Michael Schröck (SPD) bei der jüngsten Ratssitzung. Außerdem muss sich die Kommune an der Ableitung des Regenwassers beteiligen. Wenn auch noch die Straßenlaternen sowie die Bushaltestelle erneuert werden, müsste die Gemeinde Horstedt etwa 530 000 Euro in diese Maßnahmen investieren.

Das Projekt mit den entsprechenden Zahlen stellten Frauke Bargmann, Abteilungsleiterin Straßenbau beim Landkreis, und Planer Carsten Dittmer im öffentlichen Teil der Ratssitzung vor. „Die Breite der Fahrbahn soll 6,5 Meter betragen, der Gehweg 2,3 Meter“, erklärte der Diplom-Ingenieur. Beide betonten, dass dies Vorgaben aus der Förderung seien. Dabei darf der Gehweg nur von Kindern bis zwölf Jahren mit dem Fahrrad genutzt werden, alle anderen Radler müssen auf die Fahrbahn ausweichen. „Nur auf dem Teilstück zur Schule konnte vom Landkreis eine Ausnahme durchgesetzt werden, sodass dort weiterhin Fahrräder fahren dürfen“, sagte Bargmann.

Kernstücke des Ausbaus sind die Herstellung eines Regenrückhaltebeckens gegenüber dem Heimathaus sowie ein überfahrbarer Kreisel auf Höhe der Winkeldorfer Straße. „Hier wird es Querungshilfen geben, die vom Seniorenbeirat gewünscht wurden“, freute sich Bürgermeister Schröck. Im weiteren Verlauf wird es leichte Verschwenkungen geben, den Abschluss soll eine Insel am Ortseingang bilden.

Während der Regenwasserkanal unter die Straße verlegt wird, sollen im Seitenraum die Versorgungsleitungen Platz finden. „Mit dem Neubau des Regenwasserkanals haben wir in dem Bereich die Vorgaben eines Generalentwässerungsplans schon erfüllt“, hob Schröck hervor. Und weiter: „Nach Schätzungen aus dem Rathaus könnten dies 600 000 Euro sein, für die es keine Zuschüsse geben würde.“ Daher sieht er die Investition mit einem lachenden und weinenden Auge. Neben den 530 000 Euro Gemeindeanteil wird auch die Samtgemeinde in die Tasche greifen müssen. „Das wird sich die Samtgemeinde aber von den Mitgliedsgemeinden zurückholen“, so Schröck.

Die Ausgaben hält Bernhard Goldmann (WFB) für einen „kräftigen Schluck aus der Pulle“. Um diese etwas zu reduzieren, stand das zweite Buswartehäuschen zur Diskussion. „Durch die hohen Zuschüsse beträgt der Anteil für das Buswartehaus nur rund 1 600 Euro“, rechnete Frauke Bargmann vor. Im nichtöffentlichen Teil der Ratssitzung stand die Sanierungsmaßnahme erneut auf der Tagesordnung. Bei der Abstimmung beschlossen die Kommunalvertreter einstimmig, die erforderlichen Vereinbarungen mit dem Landkreis und der Samtgemeinde zu unterzeichnen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Siegerin Kerber lobt Vogel - Lange & Eishockey-Team geehrt

Siegerin Kerber lobt Vogel - Lange & Eishockey-Team geehrt

Weihnachtsbaumverkauf in Westeresch

Weihnachtsbaumverkauf in Westeresch

Nikolausmarkt in Bücken

Nikolausmarkt in Bücken

Weihnachtsmarkt in Blender

Weihnachtsmarkt in Blender

Meistgelesene Artikel

Angehende Landwirte messen sich beim Melkwettbewerb

Angehende Landwirte messen sich beim Melkwettbewerb

Reeßumer geraten an dubioses Wintergarten-Unternehmen

Reeßumer geraten an dubioses Wintergarten-Unternehmen

Überpflügte Wege: Jetzt drohen Strafen

Überpflügte Wege: Jetzt drohen Strafen

Brigitte und Johann Wolf aus Bötersen feiern die Eiserne Hochzeit

Brigitte und Johann Wolf aus Bötersen feiern die Eiserne Hochzeit

Kommentare