Eine Zeitreise durch die Welt der Fahrzeuge auf dem Mühlenhofgelände

Historische Hochburg Hellwege

Hans-Hermann Tramm (v.l.), Marianne Wellbrock und Günter Wellbrock haben bereits einige der historischen Fahrzeuge besorgt. Die meisten davon stammen aus Hellwege. - Foto: Tisemann

Hellwege - Von Jessica Tisemann. 120 Jahre Zeitgeschichte warten auf die Besucher auf dem Mühlenhofgelände in Hellwege am 7. August. Dann gibt es neben einem Flohmarkt von 11 bis 16 Uhr auch eine Ausstellung verschiedener Fahrzeuge zu sehen. Den Anfang macht ein Hochrad aus dem Jahr 1890, und ein Elektroauto von 2016 bildet den Abschluss.. Doch dazwischen gibt es noch einiges zu entdecken.

Günter Wellbrock, Marianne Wellbrock und Hans-Hermann Tramm wollen die Zeitreise als einen Kreis auf dem Gelände des Mühlenhofs aufbauen. Los geht es bei dem ältesten Fahrzeug, dem Hochrad von 1890, weiter zu einem Ackerwagen, einem Motorrad und einem alten Deutz mit nur 15 PS. Zu jedem Fahrzeug gibt es eine Infotafel, auf der vermerkt ist, um was für ein Gefährt es sich handelt und aus welchem Jahr es stammt. Außerdem sind einige technische Daten dort vermerkt. Während der Ausstellung plant der Mühlenhofsprecher Erhard Thies je nach Bedarf auch eine Führung über das Mühlenhofgelände.

Flohmarkt zur selben Zeit auf dem Gelände

Wer sich für einen Stand beim Flohmarkt interessiert, der zur gleichen Zeit auf dem Mühlenhofgelände stattdindet, kann sich noch bis zum 5. August bei Marianne Wellbrock unter der Telefonnummer 04264 /821196 anmelden. Es sind keine gewerblichen Anbieter zugelassen. Ein Verkaufsstand mit drei Metern Länge kostet fünf Euro. Das Geld kommt dem Mühlenhofteam zugute. Der Aufbau für die Flohmarktstände ist für 9 Uhr vorgesehen.

Wer sich dann durch die Flohmarktartikel gestöbert und auf die Zeitreise begeben hat, hat dann auch noch die Möglichkeit, sich für den Rückweg noch ein bisschen zu stärken. Auch genügend Parkplätze für die Besucher sind auf dem Gelände vorhanden.

Übrigens: Auch für Oldtimer-Freunde lohnt es sich, die Veranstaltung zu besuchen. Es gibt Autos der verschiedensten Marken von Jaguar bis Mercedes zu sehen. Für die Oldtimer-Freunde und ihre Fahrzeuge hat das Team sogar einen extra Parkplatz ausgewählt, damit auch andere Interessierte diese Fahrzeuge einmal aus der Nähe betrachten können.

Die meisten der historischen Fahrzeuge, die es zu sehen gibt, stammen direkt aus Hellwege. „Hellwege ist eine historische Hochburg“, scherzt Günter Wellbrock. Knapp 30 Fahrzeuge sollen am 7. August auf dem Mühlenhof ausgestellt werden. Eines holt Wellbrock noch aus Hannover ab – einen Mercedes als Elektroauto. Knapp zwei Stunden kann dieser Wagen voll aufgeladen fahren. Das sollte eigentlich reichen, um damit sicher in Hellwege anzukommen – wenn es auf der Strecke keinen Stau gibt. „Wir fahren extra hinter ihm her, falls er dann liegen bleibt, sammeln wir ihn unterwegs ein“, hat Tramm für den Notfall schon vorgesorgt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Meistgelesene Artikel

Holsten behauptet sich knapp im Duell der Debütanten

Holsten behauptet sich knapp im Duell der Debütanten

CDU gewinnt in der Samtgemeinde Sottrum

CDU gewinnt in der Samtgemeinde Sottrum

Höchste Beteiligung im Wahlkreis

Höchste Beteiligung im Wahlkreis

CDU mit Potenzial für mehr

CDU mit Potenzial für mehr

Kommentare