Chef-Wechsel beim TV Sottrum

Hildebrandt an der Spitze

Vorsitzender Henning Hildebrandt und Jörn Leiding.
+
Vorsitzender Henning Hildebrandt (l.) ernennt Jörn Leiding zum Ehrenmitglied des Vorstands.

Sottrum – Henning Hildebrandt ist neuer Vorsitzender des TV Sottrum. Mit seiner einstimmigen Wahl löst der 50-Jährige Jörn Leiding ab, der nach 22 Jahren im Vereinsvorstand – davon satte 17 Jahre als Vorsitzender – nicht erneut kandidiert hatte. Für Hildebrandt ist die Wahl an die Spitze des zweitgrößten Vereins im Landkreis Rotenburg kein Sprung ins kalte Wasser.

„Ich wurde im vergangenen Sommer vom Vizevorsitzenden Michael Sackmann gefragt, ob ich mir die Aufgabe vorstellen kann“, berichtete Henning Hildebrandt, seit Kindesbeinen Mitglied im TV.

Um einen Einblick in die Vorstandsarbeit und den damit verbundenen Aufwand zu bekommen, nutzte der Verkaufsleiter im Gastrobereich die Gelegenheit, über einige Monate zu hospitieren. „Da ich mir die Zusammenarbeit mit dem engagierten und erfahrenen Vorstandsteam gut vorstellen konnte, habe ich zugesagt“, so Hildebrandt, der nach seiner Wahl weiter durch die Tagesordnung führte. Dazu gehörte nicht nur die Ehrung langjähriger Vereinsmitglieder, sondern auch noch eine ganz besondere Auszeichnung. „Wir ernennen Jörn Leiding zum Ehrenmitglied des Vorstandes“, freute sich der neue Vorsitzende, die Vorstandsentscheidung bekannt geben zu dürfen.

Die Bilanz des vergangenen Jahres hatte zuvor noch Jörn Leiding gezogen. „Durch die Pandemie gab es viel zusätzlichen Aufwand, denn die Vorschriften des Bundes, des Landes, des Kreises und der Gemeinde mussten umgesetzt werden“, erklärte Leiding, der sich freute, dass eine Handvoll Gruppen inzwischen Sport im Internet anbieten. Die Übungsleitern dürfen den für diesen Zweck mit Technik ausgestatteten Jugendraum nutzen. Obwohl nur ein reduziertes Angebot zur Verfügung stand, gab es im vergangenen Jahr immerhin 80 Neueintritte. „Diese reichen aber nicht aus, um die Austritte auszugleichen“, rechnete Jörn Leiding vor.

Ungewöhnliche Zeit, ungewöhnlicher Ort: Die Versammlung des TV Sottrum wurde auf dem Sportplatz veranstaltet.

Sobald es die Pandemielage zulässt, wird der Verein wieder Vollgas geben. „Mit dem eingesparten Geld, das sich ohne Corona die Übungsleiter verdient hätten, wollen wir beispielsweise den Vereinssporttag aufleben lassen“, sagte der scheidende Vorsitzende.

Auch im Hintergrund gab es trotz Corona einige Aktivitäten. Dazu gehört die neue App des TV Sottrum, die viel Potenzial bietet, sowie das Schutzkonzept gegen sexualisierte Gewalt. „Wir hoffen, dass dies nie gebraucht wird, sind aber der Meinung, dass sich auch ein Dorfverein damit beschäftigen muss“, so Jörn Leiding. Um die diesjährige Jahreshauptversammlung überhaupt möglich zu machen, wählte der Vorstand den Sportplatz „Alte Dorfstraße“ mit der überdachten Tribüne als Veranstaltungsort aus. Der TV bietet Vereinen an, das Hygienekonzept zur Verfügung zu stellen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Was bei einem Kaiserschnitt auf Frauen zukommt

Was bei einem Kaiserschnitt auf Frauen zukommt

Meistgelesene Artikel

Vandalismus-Schaden in Sporthalle höher als zunächst angenommen

Vandalismus-Schaden in Sporthalle höher als zunächst angenommen

Vandalismus-Schaden in Sporthalle höher als zunächst angenommen
Drei Tage im Schlamm: Hiddinger berichtet von seinem Hilfseinsatz im Katastrophengebiet

Drei Tage im Schlamm: Hiddinger berichtet von seinem Hilfseinsatz im Katastrophengebiet

Drei Tage im Schlamm: Hiddinger berichtet von seinem Hilfseinsatz im Katastrophengebiet
Nach der Flut: Was Daniel Seedorf bei seinem Hilfseinsatz im Katastrophengebiet erlebte

Nach der Flut: Was Daniel Seedorf bei seinem Hilfseinsatz im Katastrophengebiet erlebte

Nach der Flut: Was Daniel Seedorf bei seinem Hilfseinsatz im Katastrophengebiet erlebte
Trotz Corona: Sottrumer Gemeinden planen Erntefeste

Trotz Corona: Sottrumer Gemeinden planen Erntefeste

Trotz Corona: Sottrumer Gemeinden planen Erntefeste

Kommentare