Eine Betrachtung mit Augenzwinkern

Hassendorfer Schutthaufen: Ein Drama in fünf Akten

+
Derzeit hat in Hassendorf das Geröll die Oberhand. Schafft die Natur in den nächsten Monaten ein Comeback? 

Hassendorf - Von Matthias Röhrs. Vielleicht ist es der bekannteste Schutthaufen der Region, der der Samtgemeinde ist es bestimmt. Mehr als ein Haufen Geröll ist von der ehemaligen Hotel-Gaststätte „Zum Stürberg“ in Hassendorf, direkt an der Bundesstraße 75, nicht übrig geblieben. So ähnlich hatte diese Zeitung das vor elf Monaten, als die Abrissarbeiten begannen, aber auch schon formuliert. Es war bereits der dritte Akt eines schon Jahre währenden Dramas.

Schon nach wenigen Tagen rollte der Bagger damals wieder ab und hinterließ lediglich ein bisschen Außenwand, eine schiefliegende Badewanne und eben jede Menge Geröll. Prädikat „ortsbildprägend“ – und ein bisschen etwas Besonderes. Denn Schauspiele, in denen sich die Natur langsam ihre Vorherrschaft zurückholt, sind heutzutage selten. Hunderttausende Autofahrer, die täglich oder zumindest regelmäßig an dem Ende März 2011 abgebrannten (erster Akt), verhinderten Bordell (zweiter Akt) vorbeigefahren sind, sind mehr oder minder beeindruckte Zuschauer. Die Kritik ist da uneins.

Dramatik kehrte allerdings vor wenigen Wochen wieder ein, als ein Bösewicht-Bagger zurückkehrte und die letzten Wände dem wachsenden Haufen Schutt zuführte. Dieser vierte Akt: Ein Rückschlag für die Natur, die Stand jetzt nur im immer noch stehenden Küchentrakt ihr Dasein entfalten kann. Vielleicht feiert sie alsbald im fünften Akt ihr großes Comeback, denn wie lange der Schutthaufen noch das Ortsbild Hassendorfs prägt, ist nicht überliefert. Klar, ein Comeback könnte dauern, aber welchen Stellenwert hat Zeit in dieser Angelegenheit denn bitteschön schon gehabt? Sie war ja eher in der Nebenrolle. Ebenfalls ist nicht bekannt, was der Eigentümer mit dem Grundstück vorhat. Bürgermeister Klaus Dreyer (SPD) weiß jedenfalls von keinen Plänen, wie er auf Nachfrage mitteilt.

Bis dahin kommt neben den bekanntesten Schutthaufen Sottrums vielleicht bald ein weiteres Superlativ hinzu: die langsamste Abbruchstelle Deutschlands.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Schützenfest in Erichshagen 2018

Schützenfest in Erichshagen 2018

Diese Dinge entsorgt fast jeder falsch - gehören Sie auch dazu?

Diese Dinge entsorgt fast jeder falsch - gehören Sie auch dazu?

2.876 Ausmarschierer laufen in den Krandel

2.876 Ausmarschierer laufen in den Krandel

Pfingstsingen mit dem MGV im Vilser Holz

Pfingstsingen mit dem MGV im Vilser Holz

Meistgelesene Artikel

Diakonie Rotenburg setzt Chefarzt Bernhard Prankel vor die Tür

Diakonie Rotenburg setzt Chefarzt Bernhard Prankel vor die Tür

Zurück in das Mittelalter

Zurück in das Mittelalter

Tödlicher Unfall auf der A1: Vater stirbt, Mutter und Kinder schwer verletzt

Tödlicher Unfall auf der A1: Vater stirbt, Mutter und Kinder schwer verletzt

Unfall im Kreisverkehr: Radfahrer schwer verletzt

Unfall im Kreisverkehr: Radfahrer schwer verletzt

Kommentare