Ehemalige Hotel-Gaststätte „Zum Stürberg“

Hassendorfer Brandruine wird abgerissen

Sottrum - Die ehemalige Hotel-Gaststätte „Zum Stürberg“ an der Bundesstraße 75 in Hassendorf wird derzeit abgerissen. Es ist das Ende einer Brandruine, die in der Vergangenheit für heftige Kontroversen gesorgt hatte.

Schon bevor das Gebäude in der Nacht auf den 31. März 2011 vollständig abgebrannt ist, hatte der Eigentümer versucht, auf dem Grundstück ein Bordell zu errichten. Das jahrelang eingezäunte Haus holte sich daraufhin nach und nach die Natur zurück. Hassendorfs Bürgermeister Klaus Dreyer zeigt sich erfreut, dass die Ruine nun verschwindet. Was nun mit dem Grundstück passiert, will er hingegen nicht kommentieren. Er bestätigt allerdings, dass es mittlerweile einen neuen Besitzer gibt. Die Gemeinde habe von ihrem Vorkaufsrecht keinen Gebrauch gemacht. - Foto: Röhrs

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

3:1 übertüncht Defizite: Bayern "nicht im siebten Himmel"

3:1 übertüncht Defizite: Bayern "nicht im siebten Himmel"

Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt

Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt

Spanien: Polizei vermutet organisierte Terror-Zelle

Spanien: Polizei vermutet organisierte Terror-Zelle

Sommerfest der SPD in Verden 

Sommerfest der SPD in Verden 

Meistgelesene Artikel

Kommersabend des Kreisschützenfestes: „Heute wollen wir nur feiern“

Kommersabend des Kreisschützenfestes: „Heute wollen wir nur feiern“

1500 Schützen feiern in Westervesede

1500 Schützen feiern in Westervesede

„La Strada – Straßenzirkus“ startet Freitagabend

„La Strada – Straßenzirkus“ startet Freitagabend

Nach dem Starkregen: Auto durch Gullydeckel beschädigt

Nach dem Starkregen: Auto durch Gullydeckel beschädigt

Kommentare