Gogo-Girls in Eversen, Blasmusik in Hellwege und Rock-Pop in Taaken bringen die durstigen Besucher in Schwung

Ausgelassene Partystimmung in der Region

+
Mediengruppe Kreiszeitung

Rotenburg - Von Heinz Goldstein. Am Himmelfahrtstag sind traditionell viele Männer unterwegs, um „ihren“Tag – den „Vatertag“– zu feiern. Ausgelassene Stimmung an den angesteuerten Locations und reichlicher Konsum von „kühlen Blonden“ vom Fass oder aus der Flasche, ist bei vielen Vätern oder denen, die es noch werden wollen, angesagt. Aber nicht nur die Herren der Schöpfung sind an diesem Tag unterwegs. Im Laufe der Jahre haben sich immer mehr Frauen zu den Männern gesellt.

Zu beliebten Anlaufpunkten der Region haben sich die Feten mit Live-Acts in Eversen, Taaken und Hellwege gemausert. Bayerisch gemütlich ging es dabei in Hellwege zu. Schon aus weiter Entfernung war die urtypisch bayerische Blasmusik der Seppel-Deppen zu hören. Das rustikale Mobilar mit den Biertischen passte so recht zum Ambiente der Scheune, die für diesen Anlass zu einem Veranstaltungssaal hergerichtet wurde. So schunkelten und sangen die Feiernden zu Bayern-Folklore und waren bester Laune.

Die Location in Hellwege liegt als Knotenpunkt zwischen Taaken und Eversen. Sie bietet sich als Zwischenstopp der vielen Gäste, die auf das Zweirad umgestiegen sind, um auf Tour zu gehen, an. Aber auch dort hieß es aufpassen und wenn der Pegel erreicht war, lieber ein Taxi für die Heimfahrt zu nehmen.

Auch in Taaken war eine große Sause angesagt. Rund um die Gaststätte „Anno 1854“ war gute Unterhaltung garantiert, denn die DJs Sven Stelter vom NDR und Michael standen an den Plattentellern. Der Mix aus alten und neuen Songs sorgte bei den Besuchern schnell für Feierlaune. Am frühen Nachmittag brachte dann Live-Musik von der Scheeßeler Band „Rock Steady“ die Stimmung auf den Höhepunkt. Dabei präsentierten die fünf Musiker ein abwechslungsreiches Programm aus 40 Jahren Musikgeschichte. So auch Hits von Bands wie Deep Purple, Aerosmith, den Red Hot Chili Peppers oder Lenny Kravitz.

Himmelfahrt in Eversen, Taaken und Hellwege

Auch die Gogo-Girls in Eversen erwiesen sich im Partyzelt auf dem ehemaligen TÜV-Gelände in diesem Jahr wieder als Besuchermagnet. DJ Julian Renken sorgte für beste Stimmung im Zelt. Die leicht bekleideten Damen brachten mit ihren aufreizenden Tänzen die männlichen Besucher reichlich ins Schwitzen – doch auch für die Frauen gab es in diesem Jahr etwas zu gucken. So floss viel „Kühlflüssigkeit“ in die überhitzten Körper nach und brachte die Partygäste bald auf normale Betriebstemperatur zurück.

Die Polizei teilte auf Anfrage der Kreiszeitung mit, dass es bis zum frühen Abend zu keinen Besonderen Vorfällen gekommen sei, die im unmittelbaren Zusammenhang mit den Feiern oder übermäßigen Genuss von Alkohol in der Region zu tun hatten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Wie werde ich Verkehrsingenieur/in?

Wie werde ich Verkehrsingenieur/in?

Tageslicht und Ausblick – Welches Dachfenster sich eignet

Tageslicht und Ausblick – Welches Dachfenster sich eignet

Chris Froome gewinnt zum vierten Mal die Tour de France

Chris Froome gewinnt zum vierten Mal die Tour de France

US-Golfstar Jordan Spieth gewinnt 146. British Open

US-Golfstar Jordan Spieth gewinnt 146. British Open

Meistgelesene Artikel

Chester Bennington beim Hurricane: „Einer der besten Auftritte“

Chester Bennington beim Hurricane: „Einer der besten Auftritte“

Sattelzug hat 17 Tonnen Hühnerkot zu viel geladen

Sattelzug hat 17 Tonnen Hühnerkot zu viel geladen

Notfallpatienten werden in Zeven nicht mehr aufgenommen

Notfallpatienten werden in Zeven nicht mehr aufgenommen

Das Herz der Stadt ist seit 30 Jahren autofrei

Das Herz der Stadt ist seit 30 Jahren autofrei

Kommentare