Flexible und dynamische Stimmen

Chor „Northern Spirit“ gibt Adventskonzert im verschneiten Hellwege

+
Der Chor „Northern Spirit“ hinterließ bei den Zuhörern einen bleibenden Eindruck.

Hellwege - Von Heidi Stahl. Auch im vierten Jahr hat der junge Bremer Kammerchor „Northern Spirit“ die zahlreichen Besucher im Hellweger Heimat- und Kulturhaus (HuK) mit seinem vorweihnachtlichen Konzert begeistert. Trotz der Sorge des Veranstalters Edwin Bohlmann, dass der Schneefall und die vor Eisglätte warnenden Wettervorhersagen die Zuhörer abschrecken könnten, war der Saal am Abend dieses zweiten Advents voll.

Wie jedes Jahr entzündete Jared Chaloon, der junge australische Komponist und seit 2012 Leiter des Chores, die dicke rote Kerze vor der weihnachtlich geschmückten Bühne, bevor der Chor mit einem ersten Adventslied einsetzte. Fünfzehn junge Sänger im Alter von 18 bis 35 Jahren verzauberten mit einer Variabilität in den Klangfarben ihrer Stimmen und besonderer Flexibilität in der Dynamik ihres Vortrags das erwartungsvolle Publikum in Hellwege.

Klassische und zeitgenössische Elemente

In den von Jared Chaloon geschriebenen Arrangements für den Chor verbinden sich oft klassische und zeitgenössische Elemente. So kamen traditionelle Advents- und Kirchenlieder wie das „Ave Maria“, das „Agnus Dei“ oder auch „Maria durch ein Dornwald ging“ in den von Jared Chaloon gestalteten Arrangements zu ausdrucksstarker Interpretation. Aber auch australische Volkslieder wie „Botany Bay“, das von dem Weg der ersten Siedler auf dem roten Kontinent erzählt, oder das fröhliche deutsche „Auf einem Baum ein Kuckuck ...“ kamen in der Vielfalt ihres Programms zum Einsatz.

Gesangliche Nachahmungen von Tierstimmen, flüsternden Geräuschen in der flirrenden Hitze des australischen Outbacks in auf- und abschwellender Lautstärke des gesamten Chores und der ausdrucksstarke Einsatz der Solostimmen vermittelten den Zuhörern musikalische Bilder, die sie in ihren Bann zogen und an die australischen Wurzeln des Chorleiters Chaloon erinnerten.

International erfolgreich

Der Laienchor, der sich zu dreistündigen wöchentlichen Proben in der Galerie „One-twothree“ in Bremen-Walle am Steffensweg 123 trifft, besteht aus Studenten und Mitgliedern aus den verschiedensten Berufen, von denen schon einige seit der Gründung im Jahr 2006 durch den damaligen Leiter Gordon Hamilton dabei sind. „Wir sind eine richtige Familie geworden,“ sagen sie von sich. Ihre vielen Konzertreisen durch Norddeutschland haben sie zusammen geschweißt und internationale Erfolge bei Chorwettbewerben bestärken ihre Motivation.

Im Juli dieses Jahres konnten sie bei den international besetzten und bedeutenden European Choir Games in Riga zwei Goldmedaillen in der Kategorie Kammerchor gewinnen und haben vor Kurzem ihre erste CD „Zur Stille des Landes“ aufgenommen. Mit der anspruchsvollen Vielfalt ihres Programms konnten die Sänger an diesem Abend alle Erwartungen ihres Publikums erfüllen. Nach dem letzten Ton des abschließenden Liedes „Maria durch ein Dornwald ging“ verharrten die Zuhörer erst einmal in atemloser Stille, bevor sie mit begeisterten und minutenlangen Applaus den Vortrag des Chores belohnten. Mit zwei Zugaben bedankte sich der Chor „Northern Spirit“, bevor die Besucher vollauf zufrieden den Schnee verwehten Heimweg antraten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Das sind die 99 beliebtesten Strände der ganzen Welt

Das sind die 99 beliebtesten Strände der ganzen Welt

Bilder aus Kroatien: DHB-Team zittert sich zum Sieg 

Bilder aus Kroatien: DHB-Team zittert sich zum Sieg 

Werder-Wechsel zu Bayern

Werder-Wechsel zu Bayern

Eine Vision vom Wohnen von der IMM

Eine Vision vom Wohnen von der IMM

Meistgelesene Artikel

Hausmeister entdeckt Leiche im Birkenhaus

Hausmeister entdeckt Leiche im Birkenhaus

Garnison seit 60 Jahren in der Lent-Kaserne stationiert

Garnison seit 60 Jahren in der Lent-Kaserne stationiert

Taina startet Crowdfunding-Kampagne für erstes Album „Seelenfresser“

Taina startet Crowdfunding-Kampagne für erstes Album „Seelenfresser“

Visselhöveder Neujahrsempfang mit rund 300 Gästen

Visselhöveder Neujahrsempfang mit rund 300 Gästen

Kommentare