1. Startseite
  2. Lokales
  3. Landkreis Rotenburg
  4. Sottrum

Feuerwehreinsatz in Rotenburg: Häcksler steht in Flammen

Erstellt:

Von: Bona Hyun

Kommentare

Ein brennender Häcksler und Feuerwehren im Landkreis Rotenburg in Winkeldorf
Mehrere Feuerwehren aus dem Landkreis Rotenburg wurden alarmiert: In Winkeldorf brannte ein Häcksler. © Kreisfeuerwehr Rotenburg (Wümme)

Brennender Häcksler in Winkeldorf: Mehrere Feuerwehre aus dem Landkreis Rotenburg wurden alarmiert. Zwei Stunden später war das Feuer gelöscht.

Winkeldorf – Die Feuerwehren aus dem Landkreis Rotenburg waren wegen eines brennenden Häckslers gefordert. Alarmiert wurden die Feuerwehren Winkeldorf, Horstedt, Nartum, Gyhum, Stapel, Wilstedt und der Einsatzleitwagen aus Sottrum am Dienstagnachmittag, dem 13. September 2022, um 15:32 Uhr. Insgesamt neun Freiwillige Feuerwehren mit etwa zwölf Fahrzeugen mussten anrücken. Grund für den Alarm war ein Feuer in Winkeldorf auf der Großen Straße.

Feuerwehreinsatz im Landkreis Rotenburg (Wümme): brennender Häcksler in Winkeldorf

Als die ersten Einsatzkräfte eintrafen, brannte ein großer Häcksler im vorderen Teil und hatte sich auch auf die Fahrerkabine ausgebreitet. Die ersten beiden Löschfahrzeuge aus Horstedt und Wilstedt starteten die Brandbekämpfung – hierfür wurden mehrere Strahlrohre eingesetzt, um den Fahrzeugbrand von zwei Seiten zu bekämpfen. Das geht aus der offiziellen Pressemitteilung hervor.

Der Einsatzleiter forderte zur Sicherheit noch zwei weitere Tanklöschfahrzeuge aus Hassendorf und Bötersen nach. Mehrere Trupps mit Atemschutz brachten das Feuer schließlich schnell unter Kontrolle. Die restlichen Glutnester konnte eine Wärmebildkamera der Feuerwehr Wilstedt ausfindig machen. Nach etwa zwei Stunden war das Feuer gelöscht.

Feuerwehren löschen Brand in Winkeldorf – nach zwei Stunden war das Feuer gelöscht

Die Nachlöscharbeiten dauerten länger an. Ein Fachberater der „unteren Wasserbehörde“ beurteilte, ob das Löschwassers kontaminiert war. Nach einer halben Stunde waren die Aufräumarbeiten an der Einsatzstelle in Rotenburg, wo jüngst ein Campingwagen brannte, beendet.

Weitere Feuerwehreinsätze in Niedersachsen: Mehrfamilienhaus in Syke durch Flammen beschädigt

Durch ein Feuer in Syke wurde ein Mehrfamilienhaus stark beschädigt – die Feuerwehr war mit 125 Einsatzkräften vor Ort. Im Landkreis Verden löschte die Feuerwehr nach zehn Stunden ein Feuerinferno, der durch tausend brennende Strohballen ausgelöst wurde.

Auch interessant

Kommentare