Viel Lob am Tag der offenen Tür für Kita-Konzept in Ahausen

„Etwas ganz Einmaliges“

+
Diejenigen, die die Qualität einer Kita am besten beurteilen können, nutzten den zusätzlichen Öffnungstag für die Allgemeinheit am Sonnabend auch für Testfahrten auf dem Außengelände.

Ahausen - Von Bettina Diercks. Die Übergabe der Auszeichnung zur „Fünf-Sterne-Kita“ nutzte die Ahauser Kindertagesstätte „Sonnenblume“, um am Sonnabend einen Tag der offenen Tür abzuhalten. Der Turn- und Sportvereins des Ortes klinkte sich ein und stellte sein Angebot und die neue Turnhalle in der direkten Nachbarschaft der Öffentlichkeit vor.

Die Kindertagesstätte (Kita) „Sonnenblume“ hätte Sonnabend auch „Rappelkiste“ heißen können. Mit Beginn des Tags der offenen Tür strömten die Menschen regelrecht in die Einrichtung und füllte sie mit schier unbändigem Leben. Kita-Leiterin Christiane Raddatz: „Wir sind froh, hier zu sein. Wir haben hier viel mehr Platz, es ist hell und freundlich. und wir freuen uns über die große Küche.“

Bürgermeister Claus Kock (CDU) unterstrich Raddatz’ Worte in seiner Begrüßung. Er ergänzte, dass die Nachbarschaft zu Schule und Turnhalle die Wege der Kinder jetzt kürzer und damit sicherer seien. „Von der Fertigstellung des Spielplatzes sind wir allerdings noch weit entfernt“, räumte er ein. Neue Gerätschaften sollen angeschafft sowie weitere Rasenflächen angelegt und eine Sandkiste gebaut werden. Kock sagte, dass der Umbau viel teurer gekommen wäre, wäre da nicht Gemeindemitarbeiter Andreas Stein. „Der kann einfach alles.“ Und Samtgemeindebürgermeister Peter Freytag, der privat gekommen war, verriet: „Ahausen hat hier etwas ganz Einmaliges geschaffen.“

Kock freute sich, dass die Kita an diesem Tag ihr Zertifikat als „Einrichtung mit besonderer Qualität“ erhielt und mit fünf Sternen versehen wurde: „Eine meiner Töchter meinte, jetzt müssten wir auch die Gebühren heraufsetzen, bei fünf Sternen.“ So ein Ansinnen habe die Gemeinde aber nicht. Die Auszeichnung erhielt die Kita vom „REIF – Rotenburger evangelischen Institut für Fortbildung am Diakonissenmutterhaus Rotenburg/Wümme“ für „QfuerK — Qualitätsentwicklung für Kindertagesstätten.“ Der Bürgermeister bekam von Reinhold Bühne (REIF) ein Fünf-Sterne-Lob: „Es gibt keinen Bürgermeister, der so viel mit Mitarbeitern einer Kita zusammensetzt und fragt, was sich noch verbessern lässt. Das habe ich in ganze Niedersachsen noch nicht erlebt.“

In Ahausens neuer Turnhalle stellte der TuS sein vielfältiges Angebot vor, und die Kinder bekamen nicht genug von den Gerätschaften und Stationen. Zum Abschluss tanzten dann viele der Besucher gemeinsam Zumba, angeleitet von Jugend- und Sportwartin Heike Kühne.

Mehr zum Thema:

Auto in Menschengruppe: 73-Jähriger stirbt in Heidelberg

Auto in Menschengruppe: 73-Jähriger stirbt in Heidelberg

Bayern deklassiert HSV mit 8:0 - Auch Leipzig und BVB siegen

Bayern deklassiert HSV mit 8:0 - Auch Leipzig und BVB siegen

Wellinger und Eisenbichler jubeln bei Skisprung-WM

Wellinger und Eisenbichler jubeln bei Skisprung-WM

Premiere von "O sole mio" in Weseloh

Premiere von "O sole mio" in Weseloh

Meistgelesene Artikel

Zurück zum alten System: Eingangsstufe hat ausgedient

Zurück zum alten System: Eingangsstufe hat ausgedient

Feuerengel feiert Geburtstag in Scheeßel

Feuerengel feiert Geburtstag in Scheeßel

Der „Quantensprung“

Der „Quantensprung“

Mit 2,2 Promille unterwegs

Mit 2,2 Promille unterwegs

Kommentare