Tag des offenen Denkmals

Durchfahrtsscheune in Jeerhof: Ein Blick in die Vergangenheit

+
Die Besucher in Höperhöfen hatten die Möglichkeit, sich beim Tag des offenen Denkmals den Schafstall anzusehen. 

Bötersen - Von Matthias Daus. Beinahe ein wenig versteckt und auf den ersten Blick vielleicht auch etwas unscheinbar steht in Jeerhof eine alte Korn- und Durchfahrtsscheune. Dass sie schon gut dreihundert Jahre auf dem Buckel hat, sieht man ihr aber nicht an. Seit 1997 ist sie in Gemeindebesitz, wurde gründlich restauriert und seitdem durch Mitglieder der „Boitzer Spinnstuv“ in Schuss gehalten.

Wenn der Tag des offenen Denkmals ist, öffnet die Scheune ihre Tore und alle Interessierten können bei Kaffee und Kuchen einen Blick in die Vergangenheit werfen. „Die jungen Leute wollen immer etwas Neues, das muss auch so sein. Aber wir zeigen, dass auch alte Sachen immer ein wichtiger Teil unserer Kultur sind“, erläutert Jochen Corleis, der Vorsitzende des Heimatvereins. Entschleunigung wird dort groß geschrieben.

Genauso wie in Höperhöfen, wo Silke und Klaus Klenke den historischen Schafstall und „Thölkes Hus“ zur Besichtigung freigegeben hatten. Wer wollte, konnte sich von Klenkes auf kleinen Führungen durch das Haus die wechselvolle Geschichte des Gebäudes erläutern lassen, bei dessen Restaurierung viele Hürden zu meistern waren. „Wir hatten viele Auflagen bezüglich des Denkmalschutzes, die wir erfüllen mussten“, erinnert sich Klaus Klenke. Aber das Ergebnis kann sich sehen lassen. Auch wenn es keine Besucheranstürme gab, so war es ein Kommen und Gehen.

Lesen Sie auch:

Scheeßel lädt zum Kunsthandwerkermarkt in der Wassermühle

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Trauriger Rekord: Nie gab es weltweit so viele Flüchtlinge

Trauriger Rekord: Nie gab es weltweit so viele Flüchtlinge

Aufschrei über Trumps Umgang mit Migrantenkindern

Aufschrei über Trumps Umgang mit Migrantenkindern

Lewandowski WM-Debüt misslingt: Polen patzt gegen Senegal

Lewandowski WM-Debüt misslingt: Polen patzt gegen Senegal

WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.

WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.

Meistgelesene Artikel

Kräuter stehen in Horstedt im Mittelpunkt

Kräuter stehen in Horstedt im Mittelpunkt

Stadtradeln endet mit Rekord

Stadtradeln endet mit Rekord

Nicht nur Eichen müssen demnächst weichen

Nicht nur Eichen müssen demnächst weichen

Public Viewing in der Region: Wo bitte geht‘s hier zur WM?

Public Viewing in der Region: Wo bitte geht‘s hier zur WM?

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.