Dreschfest in Sottrum steht an / „Oldtimerfreunde gern gesehen“

Fans alter Maschinen

+
Thomas Patzwald (oben), Hermann Bruns (v.l.), Volker Lange, Fritz Bruns und Ralf van Eitzen bereiten sich auf das Dreschfest in Sottrum vor.

Sottrum - Von Bettina Diercks. Richtig altmodisch und nett wird es am 2. August in Sottrum. Dann laden die Freunde alter Landmaschinen wieder zum Dreschfest ein. Vor 20 Jahren fand dieser Tag das erste Mal in Sottrum statt, seitdem im Turnus von zwei Jahren.

1995 lief das Fest mit Korn- und Kartoffelernte bei Matthias Krantz. In diesem Jahr ist erneut der Vereinssitz an der Junkerstraße 3 im Gewerbegebiet Barkhof der Treffpunkt.

Die Mitglieder bearbeiten am Sonntag, 2. August, erst mit einem Dreschflegel das auf dem Halm gelieferte Getreide, bevor es heißt, Strohballen zu pressen. Danach kommt das Getreide in die Staubmühle, um es vom restlichen Stroh und Staub zu befreien und abzufüllen.

Erst danach zeigen die Fans der historischen Maschinen, wie die große Dreschmaschine, die der Verein besitzt, funktioniert. Auf dem Gelände ist außerdem ein Göpel aufgebaut – eine Zahnradkonstruktion aus Holz, die durch zwei Pferde bewegt wird und in Sottrum die Häckselmaschine antreibt.

Künstler und Vereinsmitglied Thomas Patzwald will zu dem Fest ein übergroßes Schaukelpferd mitbringen und die Rotenburger Dampfmaschinenfans reisen mit einigen ihrer Modelle an. In der Halle des Vereins ist am Veranstaltungstag – neben dem Fundus historischer Geräte – eine Kaninchenausstellung zu sehen. Für die kleineren Besucher gibt es ein Glücksrad und Wasserspiele, die die Sottrumer Jugendfeuerwehr veranstaltet.

Im oberen Stockwerk des Vereinsgebäudes ist die Ausstellung von alten Haushalts- und landwirtschaftlichen Kleingeräten geöffnet. Durch die Anreise verschiedener benachbarter Schlepperclubs entsteht im Außenbereich eine Ausstellung mit 30 bis 40 alten Treckern. „Oldtimerfreunde sind willkommen und gerne mit ihren Fahrzeugen gesehen“, sagt Hermann Bruns, Vorsitzender der „Freunde alter Landmaschinen“.

Das Sottrumer Dreschfest beginnt um 10 Uhr mit einem Frühschoppen und Live-Musik. Eine kleine Stärkung gibt es bei Bratwurst Pommes, Bier und Softgetränken, verraten die Veranstalter.

Der Verein

Der Verein Freunde alter Landmaschinen ist 1994 entstanden. Damals schlossen sich 24 Personen zu einer Interessengemeinschaft zusammen. Drei Jahre später wurde sie zu einem Verein, dem Gemeinnützigkeit bescheinigt wurde. Am 23. Oktober 1999 legten die Mitglieder dann den Grundstein für die Maschinenhalle im Gewerbegebiet Barkhof. Bereits am 31. Dezember des selben Jahres galt es, die Halle einzuweihen.

Mehr zum Thema:

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Stadt, Land, Fluss rund um Hameln

Stadt, Land, Fluss rund um Hameln

Mit Streetart-Touren die etwas andere Kunst entdecken

Mit Streetart-Touren die etwas andere Kunst entdecken

Perfekte Podolski-Party: Traumtor und Sieg gegen England

Perfekte Podolski-Party: Traumtor und Sieg gegen England

Meistgelesene Artikel

Schüler erteilen Rassismus einen Platzverweis

Schüler erteilen Rassismus einen Platzverweis

Kulturinitiative wird nicht in den Heimatverein aufgenommen

Kulturinitiative wird nicht in den Heimatverein aufgenommen

„Zum Glück gibt es auch Dunkelrot“

„Zum Glück gibt es auch Dunkelrot“

Kommentare