Drei Schüler verbringen den Zukunftstag auf dem Reeßumer Milchhof

Nachwuchs für die Landwirte

+
Jannis (v.l.), Marlon und Lukas durften beim Zukunftstag auf dem Reeßumer Milchhof auch auf den Trecker.

Reessum - Von Antje Holsten-Körner. Wenn es nach der Resonanz beim Zukunftstag auf dem Reeßumer Milchhof geht, braucht sich die Landwirtschaft keine Sorgen um Nachwuchs zu machen. „Wir hatten gleich drei Anmeldungen“, freute sich Marina Lindhorst-Cordes, die zusammen mit ihrem Ehemann Frank Cordes und der Familie Tietjen den Milchhof betreibt.

Mit dabei war Jannis aus Waffensen. Der 13-Jährige ist bereits mit der Landwirtschaft vertraut, denn seine Großeltern betreiben in Reeßum selbst einen Bauernhof. Zu den Interessierten gehörte auch der zwölfjährige Lukas. „Lukas kommt bei uns oft nachmittags vorbei“, berichtete Marina Lindhorst-Cordes. Dritter im Bunde war Marlon (zwölf Jahre), der sich ebenfalls bereits auskennt. „Ich bin oft bei meinem besten Freund auf dem Bauernhof zu Besuch“, erzählte der Sechstklässler. Jetzt wollte er unbedingt einen Hof mit großem Melkstand kennenlernen.

Und nicht nur den Melkstand durften sich die drei Schüler anschauen, sondern sie bekamen auch die Biogasanlage mit Fermenter und Blockheizkraftwerk und noch viele weitere Stationen auf dem Milchhof gezeigt.

So klärte Armin Kühn, stellvertretender Herdenmanager, die Schüler über seine Arbeit auf. Im Laufe des Vormittags ging es für die Besucher auf die Felder, wo sie mit Andree Meyerholz zusammen pflügen konnten. Selbst die Einarbeitung der Gülle schreckte Jannis, Lukas und Marlon nicht ab. Außerdem durften die Schüler dem Tierarzt über die Schulter blicken. Es stand die Klauenpflege bei den Kühen an.

Auch der Besamungstechniker Dennis Meyerdierks war gestern auf dem Reeßumer Milchhof unterwegs – und er war nicht alleine. Die zwölfjährige Vivienne aus Stuckenborstel begleitete Meyerdierks – ebenfalls im Rahmen des Zukunftstages. „Er hat schon gescherzt, dass er bei der Schule angerufen habe, dass Vivienne nicht wiederkomme, sondern weiterhin mit ihm arbeiten würde“, berichtete Lindhorst-Cordes. Genauso begeistert wie die Stuckenborstelerin waren auch die drei Jungen von der Arbeit auf dem Milchhof: Alle wollen auf jeden Fall später in der Landwirtschaft arbeiten, bestätigten sie.

Mehr zum Thema:

Reitpferde- und Fohlenauktion in Verden 

Reitpferde- und Fohlenauktion in Verden 

"De Beek-Uln": Jubiläumskonzert in Scheeßel

"De Beek-Uln": Jubiläumskonzert in Scheeßel

Saarländer wählen neuen Landtag - Reicht es für Rot-Rot?

Saarländer wählen neuen Landtag - Reicht es für Rot-Rot?

Ferrari-Star Vettel triumphiert beim WM-Auftakt

Ferrari-Star Vettel triumphiert beim WM-Auftakt

Meistgelesene Artikel

Dachbrand in Waffensen schnell gelöscht

Dachbrand in Waffensen schnell gelöscht

Hartmut Leefers: „Das ist ein schwieriger Prozess“

Hartmut Leefers: „Das ist ein schwieriger Prozess“

Selbstverteidigung im Viervierteltakt

Selbstverteidigung im Viervierteltakt

Kommentare