Nach schwierigem Start: Das Ehepaar Looks feiert Goldene Hochzeit

Das Streben nach Freiheit

Das Ehepaar Looks bei seiner Hochzeit 1970 und 50 Jahre später.
+
Das Ehepaar Looks bei seiner Hochzeit 1970 und 50 Jahre später.

Eversen – „Unser Hochzeitstag war der Beginn einer Freiheit.“ Christiane Looks gebraucht große Worte, wenn sie den Beginn ihrer Ehe mit Joachim Looks am Dienstagg vor 50 Jahren beschreibt. Christiane Looks, die viele als Naturschutzbeauftragte des Landkreises Rotenburg kennen, und ihr Mann haben sich schon im Teenager-Alter das erste Mal getroffen und sind schnell ein Paar geworden. Schon früh wollten sie heiraten. Dass das Ende der 1960er-Jahre nicht so ganz einfach war, mussten sie am eigenen Leib erfahren. Doch haben sie einen Weg für sich gefunden.

„Unsere Eltern hatten kein Problem damit, dass wir irgendwann mal heiraten. Der Punkt war, wir seien zu jung gewesen“, erinnert sich Christiane Looks. Sie war 16 Jahre alt, als sie den zwei Jahre älteren Joachim auf einer Schulparty in Kiel kennenlernte. Er hat damals Gitarre in der Band gespielt, und seine zukünftige Ehefrau stand eigentlich auf einen anderen in der Gruppe, wie sie lachend berichtet. Doch dann verpasste sie den letzten Bus in ihr etwas außerhalb gelegenes Heimatdorf. Lediglich ins Nachbardorf fuhr noch einer, doch dafür brauchte sie eine neue Fahrkarte und dafür wiederum Geld. Also fragte sie ihn.

Er hatte noch ein paar Mark über, erinnert sich Joachim Looks heute. Also fuhr er mit ihr ins Nachbardorf und begleitete sie auch die restlichen zwei Kilometer durch den Regen nach Hause. Er hatte einen Regenschirm dabei, ineinander eingehakt ging es die dunkle Straße entlang. Danach ging es für ihn nach Kiel. Doch da hatten sie auch schon beschlossen, sich irgendwann wiederzusehen. Später wurde er ihr erster richtiger Freund, und sie seine erste richtige Freundin.

„Ich war damals recht unsicher – wie man mit 18 Jahren eben so ist“, so Joachim Looks. Doch auf einmal habe er eine Freundin gehabt, die sollte ja nicht wieder weglaufen. Deswegen habe er es gut machen müssen. „Irgendwie passte das alles, das lief alles ziemlich geradlinig. Das habe ich auch gar nicht hinterfragt und auch nie bereut.“ Sie hätten von Anfang an ein bestimmtes Ziel vor Augen, sagt Christiane Looks. Geholfen haben da natürlich ebenfalls die vielen gemeinsamen Interessen, allen voran die Natur und das Wandern. „Es gibt keinen Wanderweg um Kiel, den wir damals nicht gelaufen sind.“ Sie wiederum schätzt an ihrem Mann, dass er bei Problemen stets nach Lösungen sucht, die Ruhe behält und gut zuhören kann.

Nach zwei Jahren waren sie sich sicher, dass sie heiraten wollen. Doch zu dieser Zeit hat man in Deutschland erst mit 21 Jahren die Volljährigkeit erreicht. Wie erwähnt, waren die Eltern gegen eine frühe Ehe, insbesondere der Vater von Christiane Haase – ihr Mädchenname – war besorgt, was die Leute im Dorf darüber reden würden. Zudem sollte und wollte die Tochter Lehrerin werden und studieren. „Meine Eltern waren immer darauf bedacht, was die Leute sagen. Auf dem Dorf wird man ja sozial stark kontrolliert“, so Christiane Looks heute. Vorzeitig heiraten ging nicht, schwanger werden schon gar nicht. „Das lief die ganze Zeit immer mit – furchtbar.“

Immerhin passten sie „vom Status her“ zueinander, beide waren Lehrerkinder. Christiane Looks: „Das war damals enorm wichtig.“ Ihre Eltern hatten sich dann ausgemalt, dass eine Hochzeit frühestens infrage kommt, wenn ihre Tochter in Lohn und Brot steht. Das wäre mit 24 Jahren der Fall gewesen. Und selbst wenn Vater und Mutter mit einem früheren Zeitpunkt einverstanden gewesen wären: „Hätten unsere Eltern die frühe Hochzeit erlaubt, wären sie angezeigt worden wegen Kuppelei. Wenn wir einfach geheiratet hätten, wären wir angezeigt worden wegen Unzucht. Das war damals leider so.“

Derweil schaffte Joachim Looks Fakten, um seine Christiane frühestmöglich heiraten zu können. Er entschied sich gegen das eigentlich geplante Mathematik-Studium und machte stattdessen in Oberhausen eine Ausbildung zum Mathematisch-technischen Assistenten. „Ich war schon immer ein Zahlenmensch“, sagt er. Die Entscheidung war das Ergebnis der Kalkulation der rein finanziellen Möglichkeiten, schließlich wollten er und seine zukünftige Frau möglichst früh unabhängig sein.

Mit diesem Hintergrund ging er dann einen Tag nach dem 21. Geburtstag von Christiane, die nun volljährig war, zu ihrem Vater und bat um seinen Segen. „Die Beiden haben richtig miteinander gerungen“, erinnert sich Christiane Looks an diesen 14. August. Der Vater führte damals alle Gegenargumente ins Feld. Wovon wollen die beiden leben? Wie soll das mit dem Studium der Tochter gehen? Joachim Looks hatte einen Job, er konnte sich das leisten. Sie dürfe so lange studieren, wie sie möchte, hat er dann gesagt. Das sei der Moment gewesen, in dem ihn der Vater als Mann anerkannt hat, so seine Frau. Schon im Winter war die Hochzeit, der Beginn der Freiheit, wie sie es formulieren. „Wir haben uns danach monatelang nicht mehr gemeldet.“

Die Hürden, die die Frühphase ihrer Beziehung prägten, wurden erst in den folgenden Jahren ausgeräumt. Ab 1973 durften Unverheiratete zum Beispiel zusammenleben oder auch gemeinsam in Hotels übernachten, 1975 wurde die Volljährigkeit mit 18 eingeführt. Seit 1977 dürfen auch Frauen selbstbestimmt berufstätig werden. Wobei das für das Ehepaar Looks nie ein Problem war. Christine Looks zog zu Joachim ins Ruhrgebiet und nahm ihr Studium in Duisburg auf. Bald wollten sie wieder in den Norden, aber auch nicht wieder nach Kiel. Sie machten das Dreieck Hamburg-Bremen-Hannover als Ziel aus, und landeten schließlich in Achim-Baden. Joachim Looks hatte Arbeit in Verden gefunden, seine Frau beendete ihr Studium in Bremen – so lag das in der Mitte. Und irgendwann zogen sie nach Eversen. Und dort leben sie auch heute noch. Und unbekannte Wanderwege in der Region gibt es für sie wohl auch weniger. Noch immer sind sie oft in der Natur anzutreffen. Und das ist eine ganz andere Art von Freiheit.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Laschet zum neuen CDU-Vorsitzenden gewählt

Laschet zum neuen CDU-Vorsitzenden gewählt

Leipzig verpasst Tabellenspitze - BVB strauchelt gegen Mainz

Leipzig verpasst Tabellenspitze - BVB strauchelt gegen Mainz

Dutzende Tote bei Erdbeben auf Sulawesi in Indonesien

Dutzende Tote bei Erdbeben auf Sulawesi in Indonesien

Die RTL-«Dschungelshow» startet

Die RTL-«Dschungelshow» startet

Meistgelesene Artikel

Suche nach verletztem Jugendlichen: 16-Jähriger meldet sich bei Anwohnern in Unterstedt

Suche nach verletztem Jugendlichen: 16-Jähriger meldet sich bei Anwohnern in Unterstedt

Suche nach verletztem Jugendlichen: 16-Jähriger meldet sich bei Anwohnern in Unterstedt
Gelbe Tonne rollt im Landkreis Rotenburg heran – aber langsam

Gelbe Tonne rollt im Landkreis Rotenburg heran – aber langsam

Gelbe Tonne rollt im Landkreis Rotenburg heran – aber langsam
Hochbetrieb auf der Combi-Baustelle

Hochbetrieb auf der Combi-Baustelle

Hochbetrieb auf der Combi-Baustelle

Kommentare