Nachfrage für die Betreuung bei den Ferienstrolchen im Jugendtreff Sottrum fast ausschließlich in der ersten Woche

Crêpes und Fußball sind der Renner

Das gute Wetter in der ersten Ferienwoche hat die Ferienstrolche oft nach draußen zum Fußballspielen gelockt. - Foto: imago

Sottrum - Zwar lief die Betreuung bei den Ferienstrolchen im Sottrumer Jugendtreff an der Alten Dorfstraße nur in der ersten Herbstwoche, trotzdem sind die Organisatoren der Sozialpädagogischen Familien- und Lebenshilfe („SoFa“) mit der Resonanz zufrieden. Acht Kinder hatten die Sottrumer Eltern für die vier Tage Ferienbetreuung angemeldet. Das Angebot ist also nach wie vor gefragt.

„Wir hatten leider für die zweite Wochen nur zwei Anmeldungen, deswegen konnten wir die Gruppe in der Zeit nicht anbieten“, berichtet Koordinatorin Maria Graf. Das sei für die Eltern verständlicherweise etwas ärgerlich, so die 21-Jährige. „Wir waren auch ein wenig überrascht, dass der Großteil die erste Woche wollte“, so Graf.

Unter die bereits bekannten Gesichter mischten sich auch immer wieder neue Ferienstrolche. „Wir haben immer mal wieder auch Geschwisterkinder“, berichtet die Koordinatorin von einer schönen Gruppengröße.

Und was haben die Ferienstrolche so alles gemacht? „Wir haben viel gebastelt, waren aber auch ganz viel draußen, und die Kinder haben Fußball gespielt“, erzählt Graf. Nicht fehlen durfte das schon beinah traditionelle Crêpes-Essen. „Wir haben die Kinder gefragt, was sie gerne machen wollen, und die Antwort ist irgendwie fast jedes Mal ,Crêpes‘“, sagt Graf und lacht. Dafür hätte die Gruppe gemeinsam eine Einkaufsliste geschrieben, sei in den Supermarkt gegangen und habe gemeinsam die Teigwaren zubereitet.

Beim Abschlussfrühstück seien die Kinder von der Ferienbetreuung begeistert gewesen. Damit steht den Ferienstrolchen in den Osterferien nichts mehr im Wege.  J jet

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Macht Müsli wirklich schlank? Die größten Diät-Lügen

Macht Müsli wirklich schlank? Die größten Diät-Lügen

Taifun "Hato" hinterlässt zwölf Tote in Südchina

Taifun "Hato" hinterlässt zwölf Tote in Südchina

Vorsicht: In diesen Ländern sind die gefährlichsten Straßen

Vorsicht: In diesen Ländern sind die gefährlichsten Straßen

Von diesen zehn Dingen haben Sie viel zu viel

Von diesen zehn Dingen haben Sie viel zu viel

Meistgelesene Artikel

„La Strada“-Eröffnung: Regionale und internationale Künstler begeistern

„La Strada“-Eröffnung: Regionale und internationale Künstler begeistern

Vorfahrt genommen: Mutter und Kinder verletzt

Vorfahrt genommen: Mutter und Kinder verletzt

Verkehrssituation vor Rotenburger Schulen soll entspannt werden

Verkehrssituation vor Rotenburger Schulen soll entspannt werden

Rotenburg hält an Lent-Kaserne fest

Rotenburg hält an Lent-Kaserne fest

Kommentare