Bergungsarbeiten dauern an 

Crash auf A1: Langer Stau am Samstag

+

Stuckenborstel - Zu einem schweren Unfall kam es am Samstagnachmittag auf der A1 bei Stuckenborstel.

In Fahrtrichtung Bremen hat es kurz nach 15 Uhr heftig gescheppert. Es ereignete sich ein Unfall kurz vor der Abfahrt Stuckenborstel. Wegen Bergungsarbeiten wurde die Fahrbahn komplett gesperrt. Es kam schnell zu einem mehrere Kilometer langen Stau. 

Die Polizei hat die Autobahn kurz nach dem Unfall gesperrt. 

Nach Informationen der Autobahnpolizei waren zwei Autos an dem Unfall beteiligt. Bei der Kolission liefen Kraftstoff und Öl aus und verschmutzten alle drei Fahrbahnen. Wegen Reininungsarbeiten ist die A1 am Nachmittag weiter gesperrt.

Die beiden beteiligten Insassen erlitten bei dem Unfall teils schwere Verletzungen und mussten in das Diakonieklinikum in Rotenburg gebracht werden.

Der Sachschaden wird von der Polizei auf etwa 15.000 Euro beziffert. Die Richtungsfahrbahn Bremen konnte nach den Reinigungsarbeiten gegen 18 Uhr wieder freigegeben werden

M/ml

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Droht Venezuela eine Diktatur?

Droht Venezuela eine Diktatur?

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Beängstigender Hagel-Sturm: In Istanbul ging fast nichts mehr 

Beängstigender Hagel-Sturm: In Istanbul ging fast nichts mehr 

Sommerreise: Auf hölzernen Pfaden durch die Moorwelten Ströhen

Sommerreise: Auf hölzernen Pfaden durch die Moorwelten Ströhen

Meistgelesene Artikel

Kreisbereitschaft Rotenburg Süd auf dem Weg nach Goslar

Kreisbereitschaft Rotenburg Süd auf dem Weg nach Goslar

Fünfköpfige Familie übersteht schlimmen Unfall leicht verletzt

Fünfköpfige Familie übersteht schlimmen Unfall leicht verletzt

Landwirt hätte gerne vorher über Ausgrabungen Bescheid gewusst

Landwirt hätte gerne vorher über Ausgrabungen Bescheid gewusst

Auto prallt frontal gegen Baum - Fahrerin schwer verletzt

Auto prallt frontal gegen Baum - Fahrerin schwer verletzt

Kommentare