Vor der Premiere

Gruppe „Soulful 8“ bereitet sich auf ihren ersten Auftritt beim Mittsommerfest in Jeerhof vor

+
„The Soulful 8“ mit Dorothee Hartung (v.l.), Claus Bösen, Manfred Vesper, Carmen Draeger, Stephan Orth, Georg Blank und Johanna Wietzke. Posaunist Manfred Peppler und Schlagzeuger Jörg Meyer sind nicht im Bild. 

Clüversborstel/Jeerhof - Von Matthias Daus. Wenn am 16. Juni in Jeerhof das Mittsommerfest seine Pforten öffnet, dann ist die Zeit von 18 bis 20 Uhr fest für eine neue Band eingeplant, die an diesem Samstag ihre Premiere feiern wird. Die Rede ist von „The Soulful 8“, einer Formation, die eigentlich aus neun Musikern besteht und sich, wie der Name bereits andeutet, dem Soul verschrieben hat. Neun Musiker, die aus verschiedenen Orten kommen, und Claus Bösen aus Clüversborstel ist einer von ihnen.

Der kleine Übungsraum von Manfred Vesper mitten in Scheeßel platzt beinahe aus allen Nähten, wenn sich alle Mitglieder von „The Soulful 8“ zu einer Probe einfinden. Sorgen, dass der Sound die Wände einreißen, oder dass die Posaune jemanden niederstrecken könnte, sind unbegründet. Die Band erweist sich als bestens eingespielt und schafft es, unter beengten Bedingungen zu harmonieren.

Vor rund drei Jahren hatten Manfred Vesper (Bass) und Georg Blank (Gitarre) die Idee zur Gründung dieser Band, die lange Zeit noch namenlos war. Die Musikrichtung, die ihnen vorschwebte, brachte es mit sich, dass neben dem klassischen Bandgefüge auch eine Bläserabteilung notwendig wäre. Über einen gemeinsamen Bekannten nahmen sie Kontakt zu Claus Bösen aus Clüversborstel auf. Der ist musikalisch kein unbeschriebenes Blatt und hat einiges vorzuweisen. Er spielt mehrere Instrumente (Akkordeon, Klarinette, Saxofon, Bass und mehr) und tat dies bereits in diversen Formationen. Angefangen bei dem Heeresmusikkorps über eine Blaskapelle, einer Coverband, die auf Schützenfesten auftrat, bis hin zu einer Kirchenband, die christliche Lieder im modernen Gewand (Rock, Pop, Jazz) spielte. Zu der Zeit, als man Kontakt zu ihm aufnahm, war Bösen in keiner musikalischen Gruppe tätig, wollte aber gerne wieder als Bläser in einer Band spielen. Es passte also wie die berühmte Faust auf’s Auge, und so war er sofort mit Begeisterung als Saxofonist mit von der Partie.

Es folgte eine lange Zeit, in der sich die endgültige Band - finden musste, wobei es auch zu Umbesetzungen, beispielsweise beim Schlagzeug und der Sängerin, kam. Im Februar stieß Dorothee Hartung (Trompete) als letztes Mitglied hinzu und komplettierte die Band, die nun über vier Bläser verfügt und damit einen sehr kompakten Soulsound auf die Bühne bringen kann.

Wann immer es möglich ist alle Bandmitglieder – oder zumindest soviele wie möglich – terminlich unter einen Hut zu bekommen, wird fleißig geübt, denn es ist nicht mehr lange hin, bis zur Premiere am Sonnabend in Jeerhof. Und um die zwei Stunden dort füllen zu können, muss die Band ein umfangreiches Programm beherrschen. Das Repertoire hat neben einigen Klassikern von den Beatles oder Stevie Wonder, auch modernes Liedgut (Amy Winehouse) sowie Überraschendes (Levellers) zu bieten. Man darf also gespannt sein, was am 16. Juni beim Mittsommerfest vorgetragen und wie der mitreißende Sound der Band vom kleinen Übungsraum auf die große Bühne gebracht wird.

Es ist wieder Mittsommer in Jeerhof

Wie schnell doch wieder zwei Jahre vergangen sind. Nach der turnusmäßigen Pause im vergangenen Jahr wird es kommendes Wochenende die dritte Auflage des Mittsommerfestes in Jeerhof geben. Am Samstag, 16. Juni, startet wieder ein prall gefülltes Feierprogramm. Beginn ist um 15 Uhr mit Kaffee und Kuchen und Basteleien für die Kinder. Gegen 16.30 Uhr werden sich Jeerhof, Höperhöfen und Bötersen im „Spiel der Dörfer“ miteinander messen. Ab 18 Uhr feiert die Soulformation „Soulful 8“ ihre Premiere und wird ein rund zweistündiges Konzert zum Besten geben, bevor im Anschluss mit einem DJ „Open Air und Open End“ gefeiert wird. Der Förderverein Höperhöfen-Jeerhof, Veranstalter des Festes, freut sich auf viele Besucher, die auch gerne aus anderen Orten oder Gemeinden kommen dürfen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Deutschland nach 2:1 gegen Schweden wieder im WM-Rennen

Deutschland nach 2:1 gegen Schweden wieder im WM-Rennen

Zwei Zweier, viele Fünfer: Bilder und Noten vom deutschen Schicksalsspiel in Sotschi

Zwei Zweier, viele Fünfer: Bilder und Noten vom deutschen Schicksalsspiel in Sotschi

Mexiko gewinnt Hitzeschlacht gegen Südkorea

Mexiko gewinnt Hitzeschlacht gegen Südkorea

Kit Harington und Rose Leslie haben geheiratet

Kit Harington und Rose Leslie haben geheiratet

Meistgelesene Artikel

Schwerer Unfall in Seedorf: Zwei Menschen verletzt

Schwerer Unfall in Seedorf: Zwei Menschen verletzt

Stadtradeln endet mit Rekord

Stadtradeln endet mit Rekord

Polizei durchsucht Hurricane-Besucher nach Drogen und Waffen

Polizei durchsucht Hurricane-Besucher nach Drogen und Waffen

Neue Frauensprecherin des Landesfeuerwehrverbands kommt aus Scheeßel

Neue Frauensprecherin des Landesfeuerwehrverbands kommt aus Scheeßel

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.