Mehr als 30 Teilnehmer bei „Putz- und Pflanzaktion“ in Sottrum

Blumen statt Müll

Herbert Kipp (l.) und Hans-Richard Buthmann sorgen für eine blühende Landschaft, indem sie Blumenkübel an der Wiestebrücke in Sottrum bepflanzen. - Foto: Woelki

Sottrum - Sottrum räumt auf. Kurzfristig vom Heimatverein Sottrum initiiert, hatten die Mitglieder am Wochenende zur „Putz- und Pflanzaktion“ eingeladen. Mehr als 30 Müllsammler, darunter die Jugendfeuerwehr, Mitglieder des Heimatvereins und Ratsmitglieder hatten sich vor dem Heimathaus eingefunden, um im Wiesteort mal ordentlich aufzuräumen.

Ausgestattet mit Müllbeuteln und Zangen durchforsteten die Teilnehmer in kleinen Gruppen die Straßenseitenräume und öffentlichen Plätze. Manche Mitglieder des Heimatvereins säuberten den Bauerngarten hinter dem Heimathaus, bepflanzten Blumenkübel an der Wiestebrücke, vorm Rathaus oder auch im Kreuzungsbereich Am Eichkamp mit Stiefmütterchen.

Weitere Helfer entfernten Pflanzen und ebneten auf dem alten Markt die Beetanlagen, damit zu einem späteren Zeitpunkt Mitarbeiter des Bauhofes der Gemeinde Sottrum Rasen ansäen können. Die entfernten Pflanzen sollen an einer anderen Stelle wieder neu eingepflanzt werden. „Wir als Gemeinde unterstützten die Aktion. Weil die Osterferien in diesem Jahr sehr früh sind, fiel der offizielle Umwelttag der Gemeinde aus. Im kommendem Jahr ist dann wieder ein Umwelttag geplant, dann aber mit einem neuen Konzept, bei dem sich die Bürger einbringen können“, erklärte Gemeindedirektor Holger Bahrenburg.

„Es sind zahlreiche gefüllte Mülltüten zusammengekommen, die der Bauhof abtransportiert hat. Zudem haben wir als Gemeinde den Müllsammlern ein gemeinsames Mittagessen spendiert“, berichtete Bahrenburg von dem Verlauf der Aktion. Und er wunderte sich über so manchen Fund. „Die Müllsammler entdeckten jede Menge Flaschen, Fahrradgestelle und sogar Staubsauger. Insgesamt war es eine tolle Aktion. Wir sind allen Helfern, die mitgemacht haben, dafür dankbar“, so Bahrenburg. „Die Beteiligung war gut“, berichtet auch Erich Schnackenberg vom Heimatverein.

Die Gemeinde ist dem Heimatverein dankbar dafür, dass er spontan die Müllsammel-Aktion angeschoben hat. Ansonsten hätte sie in diesem Jahr ausfallen müssen, so die Verantwortlichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Nach Sommergewittern kommt Herbstwetter

Nach Sommergewittern kommt Herbstwetter

Beachparty in Schwarme

Beachparty in Schwarme

Frühshoppen in Schwarme

Frühshoppen in Schwarme

Kinder aus Gomel in Wöpse

Kinder aus Gomel in Wöpse

Meistgelesene Artikel

Chester Bennington beim Hurricane: „Einer der besten Auftritte“

Chester Bennington beim Hurricane: „Einer der besten Auftritte“

Sattelzug hat 17 Tonnen Hühnerkot zu viel geladen

Sattelzug hat 17 Tonnen Hühnerkot zu viel geladen

Aus Freundschaft wurde er zum Straftäter

Aus Freundschaft wurde er zum Straftäter

Kommentare