Feuerwehr AG an Bötersener Grundschule bekommt Preis

„Beispielhaft“

Ausflüge sind Highlights in der Feuerwehr AG. Hier war man bei der Leitstelle in Zeven, bald geht’s zur Flughafenfeuerwehr in Hannover. Foto: Thron

Bötersen - Von Matthias Daus Und Matthias Röhrs. In Bötersen läuft es. Bei überregionalen Wettbewerben weit vorn zu stehen hat dort momentan eine gewisse Regelmäßigkeit entwickelt. Nun hat auch die örtliche Feuerwehr nachgezogen und bei einem Wettbewerb des Landes Niedersachsens unter dem Motto „Euer Einsatz für Niedersachsen“ den zweiten Platz erringen. In Rennen geschickt haben die Brandschützer die Feuerwehr AG der Grundschule, ein Grundstein der Nachwuchsarbeit.

Die AG ist das aktive Bindeglied zwischen der Grundschule und der Feuerwehr und wird von Lehrerin und Feuerwehrfrau Jana Hoops und Volkhard Thron betreut. „Volkhard hat uns einfach angemeldet“, sagt Hoops. Umso größer war natürlich die Überraschung am Ende. Bis zu zwölf Kinder aus der vierten Klasse nehmen immer im ersten Halbjahr an der AG teil. Erste Grundlage bekommen sie dabei schon im Frühjahr als Drittklässler beim Brandschutztag der Schule. „Ziel ist es, dass sich die dritten Klassen mit dem Thema Feuer beschäftigen“, informiert Thron. Einen Tag lang lernen die Kinder dann die Grundlagen über Feuer, Rauch, Notruf und das Löschen. Vertieft wird alles dann im folgenden Schuljahr in der AG.

Den Schulkindern wird die Arbeit der Feuerwehren auf anschauliche und praktische Weise vermittelt. Sie lernen, wie man Schläuche aus- und wieder einrollt, schauen kurze Filme, besuchen das Bötersener Feuerwehrhaus, um die Ausrüstung kennenzulernen, und basteln im Herbst Feuerwehrlaternen, erläutert Volkhard Thron. „Eine tolle Sache, um die uns andere Wehren ein Stück weit beneiden“, so Bötersens Ortsbrandmeister Frank Stadler. Der zweite Teil des Wettbewerbs beinhaltete, dass für die zehn besten Teilnehmer jeweils ein professionelles Video erstellt und vom Innenministerium finanziert wurde. Schon das war für die Kinder eine aufregende Angelegenheit. Diese Videos wurden dann für ein Onlinevoting präsentiert.

Geschehen war dies alles bereits im vergangenen Jahr. Was fehlte, war die feierliche Preisübergabe. Hierfür wurde die Jahreshauptversammlung der Bötersener Feuerwehr als geeigneter Rahmen auserkoren. Gekommen sind neben dem Rotenburger Abschnittsleiter Jürgen Runge Regierungsbrandmeister Uwe Quante der Leiter für das Referat Brandschutz im niedersächsischen Innenministerium Klaus Wickboldt. Der überreichte Hoops und Thron den mit 1 000 Euro dotierten Preis und brachte auch gleich eine Überraschung mit: Die Einladung der Flughafenfeuerwehr Hannover zu einer „ganz besonderen Führung“. „Glauben Sie mir, Sie werden da einen tollen Tag verbringen und Einblicke erhalten, die sonst kaum einer zu sehen bekommt“, betonte Wickboldt. Ausflüge dieser Art kommen gut an in der Feuerwehr AG. Im vergangenen Jahr sei der Besuch der Leitstelle in Zeven ein besonderes Highlight gewesen, so Hoops.

Auch für die gewonnenen 1 000 Euro gibt es bereits eine Verwendung. Thron möchte damit ein sogenanntes Brandhaus anschaffen. Damit kann man den Kindern zeigen, wie sich Feuer in Gebäuden ausbreitet und was dann zu beachten ist.

Die Gäste beurteilten die Jugendarbeit der Bötersener Feuerwehr und insbesondere die seit mittlerweile drei Jahre existierende AG als beispielhaft. Oder wie Wickboldt es formulierte: „Gerade die Nachwuchsarbeit ist es, die uns antreibt und mit Ihrer AG führen Sie die jungen Schüler schon früh an die Arbeit der Feuerwehr heran.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Kampfabstimmung um CDU-Vorsitz: CDU vor Richtungsentscheid

Kampfabstimmung um CDU-Vorsitz: CDU vor Richtungsentscheid

Furcht vor Huawei: Trump macht Indien Druck beim Thema 5G

Furcht vor Huawei: Trump macht Indien Druck beim Thema 5G

Karneval in Stolzenau: Prunksitzung 2020

Karneval in Stolzenau: Prunksitzung 2020

Anonyme Drohung an Göttinger Hainberg-Gymnasium: Polizei im Großeinsatz

Anonyme Drohung an Göttinger Hainberg-Gymnasium: Polizei im Großeinsatz

Meistgelesene Artikel

Der große Ansturm bleibt aus: Der 20. Februar 2020 sorgt nicht für übermäßig viele Hochzeiten

Der große Ansturm bleibt aus: Der 20. Februar 2020 sorgt nicht für übermäßig viele Hochzeiten

Auf Nimmerwiedersehen: Unbekannte entfernen Geocaching-„Schätze“ in Ostervesede

Auf Nimmerwiedersehen: Unbekannte entfernen Geocaching-„Schätze“ in Ostervesede

Prozess geht weiter: Entlassener Kinderpsychiatrie-Chefarzt klagt gegen Diakonieklinikum

Prozess geht weiter: Entlassener Kinderpsychiatrie-Chefarzt klagt gegen Diakonieklinikum

Ideal für Familien

Ideal für Familien

Kommentare