Sechs Stunden Sperre am Montag

Beifahrerin wird bei Unfall auf der A1 aus dem Auto geschleudert

+
Überreste des Fiat Panda nach einem Unfall auf der A1

Reeßum - Zwei Frauen sind bei einem Unfall auf der A1 bei Reeßum schwer verletzt worden. Ein Mann war aus ungeklärter Ursache auf den Fiat Panda der 61 Jahre alten Fahrerin aufgefahren.

Nach dem Unfall musste die Autobahn am Montag für sechs Stunden gesperrt werden, berichtete die Polizei am Dienstag.

Warum der 40 Jahre alte Fahrer eines Golf mit dem vor ihm fahrenden Auto zusammenstieß, ist weiterhin unklar. Durch den Aufprall wurde die 60 Jahre alte Beifahrerin aus dem Auto geschleudert. Die Fahrerin wurde von den Rettungskräften schwer verletzt auf der Beifahrerseite ihres Fiat aufgefunden. Mit leichten Verletzungen kam der Unfallverursacher davon.

Die beiden beteiligten Fahrzeuge schleuderten auf der Autobahn umher und stießen mehrfach gegen die Leitplanken. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 50.000 Euro.

ml

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Nach Barcelona-Terror: Polizei vereitelt Anschlag in Badeort

Nach Barcelona-Terror: Polizei vereitelt Anschlag in Badeort

Podiumsdiskussion vom RWF und der Kreiszeitung zur Bundestagswahl

Podiumsdiskussion vom RWF und der Kreiszeitung zur Bundestagswahl

Fachwerkhaus „Siedenburg“ in Kirchweyhe bald Geschichte

Fachwerkhaus „Siedenburg“ in Kirchweyhe bald Geschichte

Assistenzsysteme im Auto nachrüsten: Was ist sinnvoll?

Assistenzsysteme im Auto nachrüsten: Was ist sinnvoll?

Meistgelesene Artikel

1500 Schützen feiern in Westervesede

1500 Schützen feiern in Westervesede

IGS Rotenburg ist nun Partnerschule des DFB

IGS Rotenburg ist nun Partnerschule des DFB

Nach dem Starkregen: Auto durch Gullydeckel beschädigt

Nach dem Starkregen: Auto durch Gullydeckel beschädigt

Bundestagsabgeordnete Kathrin Rösel und Lars Klingbeil stellen sich Fragen der Schüler

Bundestagsabgeordnete Kathrin Rösel und Lars Klingbeil stellen sich Fragen der Schüler

Kommentare