Back- und Spinntag beim Ahauser Heimatverein lockt viele Besucher an

Treffen im Dorfmittelpunkt

+
Einige Spinnerinnen zeigen den Besuchern ihr Handwerk.

Ahausen - Von Bettina Diercks. Ein lebhafter Dorfmittelpunkt war am Samstag das Gelände des Heimatvereins Ahausen. Zum regelmäßigen Backtermin gesellten sich dieses Mal ein paar Spinnerinnen – praktisch, war doch am selben Tag auch „Weltspinntag“.

Angelockt hatte die Frauen an der Wolle Julia Hahn, früher Aktivistin beim Ahauser Herbst, die begeistert von dem Naturmaterial ist. Sie schließt sich immer wieder mal den Mitgliedern der Gruppe „Spinnen und Weben“ des Heimatvereins Sottrum an. Einen Teil der Mitglieder konnte sie dafür begeistern, beim Backtag in Ahausen die Spinnräder aufzustellen. Eine lohnende Idee. Vielleicht war es genau diese Kombination, die zahlreiche Besucher auf das Gelände des Heimatvereins lockte.

Um 14 Uhr war der erste Blechkuchen fertig für den Ofen, sodass sich die Besucher pünktlich um 15 Uhr über frisch gebackenen Butterkuchen in verschiedenen Variationen freuten. Da der Regen mittags aufhörte, zogen die Frauen mit ihren Spinnrädern in den Sonnenschein um. Manch Besucher nutzte die Gelegenheit, sich auf dem Dachboden des Backhauses umzusehen. Dort sind, neben einem alten Hochzeitssofa, diverse alte Gerätschaften zu bewundern.

In der Backstube herrschte reges Treiben. „So viele Kuchen hatten wir noch nie“, sagte Dagmar Klich, die die Backgruppe im vergangenen Jahr mit ins Leben gerufen hatte. Und auch noch nie so viele verschiedene Brote. Vom Roggenschrot- über Sonnenblumenkerne- bis hin zu einem knapp einem Meter langen Kürbisbrot gab es eine beeindruckende Vielfalt.

Carsten Kaßburg, Vorsitzender des Heimatvereins, war begeistert über so viel Zuspruch aus dem Dorf. Auch diverse externe Gästen fanden den Weg zum „Back- und Weltspinntag“.

Der nächste Backtermin findet während des Ahauser Herbstes statt. Die nächste Veranstaltung des Heimatvereins ist der Adventszauber am dritten Advent. Dann nehmen die Aktiven auch am „offenen Advents-kalender“ des Dorfes teil. So ist zumindest der Plan.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Klingende Sehenswürdigkeiten: Gescher Glocken im Münsterland

Klingende Sehenswürdigkeiten: Gescher Glocken im Münsterland

Flughäfen zwischen Abflug- und Ausflugsziel

Flughäfen zwischen Abflug- und Ausflugsziel

Das ist der Gipfel: E-Mountainbiking am Dachstein

Das ist der Gipfel: E-Mountainbiking am Dachstein

Neue Smartphones von Nokia und Motorola im Test

Neue Smartphones von Nokia und Motorola im Test

Meistgelesene Artikel

Chester Bennington beim Hurricane: „Einer der besten Auftritte“

Chester Bennington beim Hurricane: „Einer der besten Auftritte“

Das Herz der Stadt ist seit 30 Jahren autofrei

Das Herz der Stadt ist seit 30 Jahren autofrei

Aus Freundschaft wurde er zum Straftäter

Aus Freundschaft wurde er zum Straftäter

Open-Air-Disco in Brockel am Samstag

Open-Air-Disco in Brockel am Samstag

Kommentare