Boulespieler müssen umziehen

Mehrere Spender finanzieren Umgestaltung des alten Marktplatzes

+
Der alte Marktplatz an der Kreuzung Große Straße/Am Friedhof soll eine Umgestaltung erfahren. Das Gelände soll stärker als innerörtlicher Park wahrgenommen werden.

Sottrum - Von Matthias Röhrs. Der alte Marktplatz in Sottrum soll ein anderes Gesicht bekommen. Die Gemeinde plant, das Gelände neu zu gestalten. Ein erster Entwurf sieht mehr Sitzplätze und mehr Spielmöglichkeiten für Kinder vor. Die Idee des Planers: „Die Grünfläche soll mehr als innerörtlicher Park wahrgenommen werden.“ Finanziert wird der Umbau durch Spenden.

Gerade jetzt im Winter ist das Gelände an der Straßenecke Große Straße/Am Friedhof in der Regel verwaist. Doch auch in den warmen Monaten nutzen nicht viele die Fläche mit der markanten, alten Linde als Ort zum Verweilen. Der Seniorenbeirat trifft sich im Sommer monatlich zum Boulespiel – aber sonst?

Wenig, und auch der Seniorenbeirat wird sich nach der Umgestaltung einen neuen Ort für das Spiel mit den Kugeln suchen müssen. Die Boulebahn findet keinen Platz in den Überlegungen des beauftragten Landschaftsarchitekten Hans-Dieter Windler aus Vorwerk. „Sie wird zurückgebaut“, bestätigt Gemeindedirektor Holger Bahrenburg. Allerdings sei es möglich, zu einem späteren Zeitpunkt an anderer Stelle – zum Beispiel im Eichpark – eine neue, kleinere zu bauen. Anstelle des Bouleplatzes sollen dort in Zukunft drei Blütenbäume stehen – etwa eine frühblühende Kirsche, ein Ahorn und ein Zierapfel.

Der Stein des Anstoßes für die Überlegungen zum Umbau war eine Spende des Lions-Clubs Ottersberg-Wümme an die Kommune in Höhe von 9 000 Euro – mit der Vorgabe, dass die Summe „in eine nachhaltige Maßnahme“ investiert wird, so Bahrenburg weiter. Der Verwaltungsausschuss der Gemeinde Sottrum habe daraufhin die Umgestaltung des Marktplatzes favorisiert. Am Mittwoch, 14. Februar, soll der Bauausschuss sich in seiner Sitzung ab 19.30 Uhr im Rathaus mit dem Thema befassen. Weitere Spender haben laut dem Gemeindedirektor erklärt, das Projekt ebenfalls mit Geld unterstützen zu wollen. Bahrenburg: „Die Umgestaltung wird für die Gemeinde kostenneutral sein.“

Der Bouleplatz soll drei Bäumen weichen. 

Ebenfalls der Vergangenheit angehören soll die Bank, die die alte Linde auf dem Alten Marktplatz komplett umschließt. Sie ist abgängig, Sitzgelegenheiten sollen stattdessen am Rande eines kleinen Platzes in Form eines halben Ovals rund um den Brunnen in der Mitte des Parks entstehen. Dieser kleine Platz soll von einer Hecke eingerahmt werden, zugänglich wird er durch einen leicht s-förmigen Weg, der eine Querverbindung zwischen der Großen Straße und der Straße Am Friedhof bildet. Unter der Linde selbst soll ein Bodenstrahler in der Erde eingelassen werden, der den Baum anleuchtet. Außerdem sollen Spielgeräte für Kinder unter dem altehrwürdigen Baum Platz finden. Dem Landschaftsarchitekten Hans-Dieter Windler schweben unter anderem sogenannte Streichelsteine in Tierform vor.

Außerdem könnten parallel zur Straße Am Friedhof vier Parkplätze entstehen. „Vielleicht auf lange Sicht“, kommentiert Bahrenburg die Idee des Planers. Der Geh- und Radweg müsste dann entsprechend verlegt werden. Zur „optischen Abschirmung“ würde entlang der Stellplätze ebenfalls eine Hecke gepflanzt. Die Kosten hierfür trägt dann allerdings die Gemeinde.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Kindergartenfest Bücken

Kindergartenfest Bücken

Diese überwältigenden kroatischen Inseln sollten Sie gesehen haben

Diese überwältigenden kroatischen Inseln sollten Sie gesehen haben

Zwölf beliebte Inseln Frankreichs - für perfekte Urlaubsentspannung

Zwölf beliebte Inseln Frankreichs - für perfekte Urlaubsentspannung

Lagunenstadt El-Guna am Roten Meer

Lagunenstadt El-Guna am Roten Meer

Meistgelesene Artikel

Maisfeldfete ein großer Erolg

Maisfeldfete ein großer Erolg

Erfolgsgeschichte: Rotenburg kommt beim Stadtradeln auf Platz eins

Erfolgsgeschichte: Rotenburg kommt beim Stadtradeln auf Platz eins

Senior tötet Wespen mit Gasbrenner

Senior tötet Wespen mit Gasbrenner

Kommentare