Auftakt am Freitagabend

Vielfältig und entspannt: TroubaDuo und Band eröffnen Ahauser Herbst

+
Jana Nitsch und Emre İşlemecioğlu - zwei der Musiker vom TroubaDuo-Quartett.

Ahausen - Von Bettina Diercks. Warm ums Herz wird den gut 120 Gästen am Freitag im Ahauser Kulturhof. Sie lauschen dem vielfältigen Programm von TroubaDuo und Band aus Lübeck.

Bereits im vergangenen Jahr finden Jana Nitsch (Akkordeon und Gesang) und Marcus Berthold (Fivestring Fiddle) bei ihrer Premiere beim Ahauser Herbst viele Fans.

Weil Zuhörer und Veranstalter 2016 gleichermaßen von den beiden begeistert sind kommt schnell die Idee auf, TroubaDuo in diesem Jahr das Eröffnungskonzert für den Ahauser Herbst zu übernehmen. Da liefern sie Freitag ein bunten Mix aus jiddischen, eigenen und französischen Straßensongs, Chansons, Klezmermusik und Balkanbeat. Wie so oft in Liedern geht es um Liebe, Heimat, Fernweh und alltägliche Beobachtungen, das ganz normale Leben.

Ein wenig wirkt der Auftritt wie ein Wohnzimmerkonzert, so entspannt sind Haltung und Stimmung von Band und Publikum. Nicht alle finden einen Sitzplatz, einige müssen sich zwischen den Stellwänden mit den Kunstwerken arrangieren. Alles völlig problemlos.

Platz zum Tanzen in Hälfte zwei

Nitsch und Berthold bringen Jonas Vandeperre (Percussion) und Emre İşlemecioğlu (Bass) mit und liefern vom ersten Stück an eine ganz eigene, wunderbare, warme Atmosphäre. Nitsch bereichert den Abend mit poetischen Gedichten. Auf ihre Anregung hin werden in der Pause ein ganzer Teil Stühle weggeschleppt, um eine Tanzfläche für eine „Balkanrunde“ zu schaffen. Sie selbst zieht vor dem zweiten Teil erstmal die Stiefel aus und später auch das grüne Kleid. Dem Beispiel folgt Publikum zwar nicht, aber es tanzt.

Jana Nitsch überzeugte mit vielfältigen Stimmlagen und ihrer überzeugenden Art.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

US-Sanktionen gegen Ostsee-Pipeline Nord Stream 2

US-Sanktionen gegen Ostsee-Pipeline Nord Stream 2

Trotz Heimpleite: Frankfurt zieht in K.o.-Runde ein

Trotz Heimpleite: Frankfurt zieht in K.o.-Runde ein

Wir sind die Generation Sandwich, na und?

Wir sind die Generation Sandwich, na und?

Weihnachtsgeschenke gekonnt loswerden

Weihnachtsgeschenke gekonnt loswerden

Meistgelesene Artikel

Lässt sich Wilderei mit Tourismus bekämpfen? Lauenbrückerin forscht in Simbabwe

Lässt sich Wilderei mit Tourismus bekämpfen? Lauenbrückerin forscht in Simbabwe

Milan durchkreuzt Windkraftpläne

Milan durchkreuzt Windkraftpläne

Kommentare