Verdacht auf Wolfsriss

Gerissenes Damwild auf dem Ahauser Sportplatz

Ein Damreh liegt auf Rasen. Der Kopf fehlt, ein Teil des Bauches auch.
+
Das gerissene Tier auf dem Ahauser Sportplatz.

In Ahausen wurde ein gerissenes Stück Damwild auf dem Sportplatz gefunden. Mutmaßlich war es der Wolf, der Kopf wurde wahrscheinlich von anderen Tieren abgebissen.

Ahausen – Mitten auf dem Sportplatz an der Hauptstraße lag es am Donnerstagmorgen: Ein weibliches Stück Damwild. Die Bauchhöhle offen, das Haupt fehlt, die Innereien sind verschleppt und zum Teil gefressen. Ursachen kommen viele in Betracht. Darunter aber eben auch der Wolf, der nicht das erste Mal einen Riss in Ahausen hinterlassen würde – nur meist nicht entdeckt von der Bevölkerung, nicht untersucht und damit nicht als Wolfsriss bestätigt. Der ein oder andere Mitbürger will ihn schon gesehen haben, örtliche Jagdpächter bestätigen, Isegrim auf der Wildkamera gehabt zu haben.

Jetzt war es lange ruhig. Bis Donnerstag. Wolfsberater Jürgen Cassier wird zur Rate gezogen, und räumt ein: „Nach den ersten Eindrücken und dem Gesamtbild halte ich einen Wolf als Verursacher für wahrscheinlich.“ Allerdings: Bissspuren an einem der Läufe würden eher nach Hunden aussehen, was der Abstand von gut zwei Zentimetern der Eckzähne schließen lasse. Der angefressene Rippenbogen spreche dagegen für den Wolf. Cassier nimmt Proben des Stückes, um sie auf genetische Spuren untersuchen zu lassen. Er will in diesem Fall ebenfalls möglichst schnell Klarheit bekommen. Gerade auch, weil es im Dorf passiert ist, die Nähe zum Kindergarten und überhaupt, um schnellstmöglich eine sichere Aussage treffen zu können. Fährten wurden mithilfe ortskundiger Unterstützung ebenfalls gefunden, so wie eventuell passende Fellproben des grauen Raubtieres.

Damwild ist häufiger auf dem Sportplatz zu sehen

„Der Wolf findet sich dort ein, wo Nahrung ist“, sagt Cassier. Regelmäßig steht Damwild auf dem Fußballfeld in Ahausen, um zu äsen. Sein Vorkommen gilt für Rotenburg (Großes und Weißes Moor) und Visselhövede als bestätigt. Dort sind Rudel festgestellt worden. Für Scheeßel steht der Nachweis noch aus, verrät der Blick auf die Seite des Wolfmonitorings im Internet. Schneverdingen, Bergen, Heeslingen: alles einen Katzensprung entfernt. 

Dass das Haupt fehlt, spricht nicht für den Wolf, heißt aber nicht, dass er das Stück Damwild nicht gerissen hat, bestätigt Frank Fass vom Wolfcenter in Dörverden (Landkreis Verden). Der Fachmann, der sich auch im Ausland auf die Fährte von Wolf und Luchs begibt, um sich fortzubilden: „Mir ist bis heute kein Fall bekannt, wo ein Wolf ein Haupt mitgenommen hat. Bekannt ist das vom Fuchs. Es ist erstaunlich, wie schnell sich immer andere Nachnutzer an so einem Riss einfinden.“ Füchse haben derzeit Nachwuchs. Sie trennen mit enormer Beißkraft, das bestätigt Fass, die Häupter der verendeten Tiere ab und nehmen sie für ihre Welpen mit an den Bau.

Bürgermeister: „Aufklärung ist angesagt.“

Bürgermeister Jörg Küsel (CDU) zu dem Vorfall: „Wenn der Mensch den Wolf haben will, muss er damit leben lernen.“ Ihm wurden Beobachtungen und Rissfunde ebenfalls schon zugetragen. Eine Scheu vor Menschen kenne der Wolf nicht. Weshalb auch? Küsel findet es wichtig, mit dem Thema, dem Riss, offen und öffentlich umzugehen, da am Morgen sofort Fotos von dem Vorfall gemacht und über Whatsapp verbreitet wurden. Aufklärung ist angesagt. Und für die Landwirte kann die zunehmende Wolfspräsenz bedeuten, sichere Zäune zu bauen. So sieht es Küsel, selbst Landwirt.

Die Erzieherinnen im Kindergarten erklärten dem Nachwuchs diplomatisch, dass es viele Möglichkeiten dafür geben könnte, dass ein totes Stück Wild dort liege. Sie baten darum, nicht nur zu erfahren, wer Verursacher war, sondern auch darum, dass jemand den Kindern hilft, mit dem Thema umzugehen. Cassier hat dafür jemanden an der Hand, aufgrund von Corona wird die Aufklärung vermutlich aber warten müssen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Große Anteilnahme am Tod Prinz Philips

Große Anteilnahme am Tod Prinz Philips

Bayern verlieren Final-Wiedersehen gegen Paris Saint-Germain

Bayern verlieren Final-Wiedersehen gegen Paris Saint-Germain

BVB verpasst Coup in Manchester: 1:2 nach achtbarem Kampf

BVB verpasst Coup in Manchester: 1:2 nach achtbarem Kampf

HSV verspielt 3:0-Führung - Fortuna siegt in Darmstadt

HSV verspielt 3:0-Führung - Fortuna siegt in Darmstadt

Meistgelesene Artikel

Verpflichtende Corona-Tests für Schüler: Jetzt geht’s los

Verpflichtende Corona-Tests für Schüler: Jetzt geht’s los

Verpflichtende Corona-Tests für Schüler: Jetzt geht’s los
Randale im Visselhöveder Klärwärterhaus

Randale im Visselhöveder Klärwärterhaus

Randale im Visselhöveder Klärwärterhaus

Kommentare