Auf der A1 in Höhe Sittensen

Unfall mit fünf Verletzten: Zwei Autos berühren sich seitlich

+
Das Cabrio wurde komplett zerstört.

Sittensen - Auf der A1 kam es am Freitag gegen 19 Uhr zu einem Autounfall. Fünf Menschen wurden verletzt, eine davon schwer.

Auf der A1 zwischen Hamburg und Bremen bei Sittensen haben sich aus noch ungeklärtem Grund ein Sprinter und ein Audi A3 Cabrio seitlich berührt. Dadurch haben beide Fahrer die Kontrolle über ihre Fahrzeuge verloren. Der Sprinter prallte zunächst gegen die Mittelleitplanke, schleuderte dann über alle drei Fahrspuren und kippte auf die Seite. Die drei Insassen wurden dabei verletzt, einer sogar schwer. Er musste mit dem Rettungshubschrauber abtransportiert werden. Lebensgefahr soll aber nicht bestehen. Der Audi schleuderte nach rechts in die Berme, wo er zerstört liegen blieb. Die beiden Frauen wurden ebenfalls verletzt. Die A1 wurde für die Rettungs.- und Bergungsarbeiten für rund eine Stunde voll gesperrt. Wegen des gestrigen Feiertages haben sich viele Berufskraftfahrer einen Brückentag Urlaub genommen, so dass das große Chaos an diesem Freitag ausblieb.

Mehr zum Thema:

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Küken liefern „PiepSchau“ in der Grundschule Asendorf

Küken liefern „PiepSchau“ in der Grundschule Asendorf

Ostermarkt in Brunsbrock

Ostermarkt in Brunsbrock

Was jetzt teuer ist - und wo Sie sparen können

Was jetzt teuer ist - und wo Sie sparen können

Meistgelesene Artikel

Familie aus dem Kosovo wird in Heimatland zurückgeschickt

Familie aus dem Kosovo wird in Heimatland zurückgeschickt

Chef vom „Lucky Dog Hostel“ ist baff

Chef vom „Lucky Dog Hostel“ ist baff

Hartmut Leefers: „Das ist ein schwieriger Prozess“

Hartmut Leefers: „Das ist ein schwieriger Prozess“

Kommentare