Tierische Verfolgungsjagd in Sittensen

Schafe auf der Autobahn

+
Die eingefangenen Schafe.

Sittensen - Zwei Schafe haben am Mittwochnachmittag die Autobahnpolizei in Sittensen auf Trab gehalten. Mehrere Autofahrer hatten die Tiere zunächst im Bereich der Rastanlage Ostetal auf der A1 in Fahrtrichtung Bremen gesehen, heißt es im Bericht der Beamten.

Sie sperrten die Autobahn, ehe sie die Schafe mit zwei Streifenwagen über die Anschlussstelle Sittensen von der Autobahn lotsen konnten. Von dort aus galoppierten die Tieren über die Brücke und durch den Kreisel am Aralhof in Richtung Ortskern.

Die Beamten folgten den Schafen nun zu Fuß bis zum Dienstgebäude der Polizei. Gemeinsam mit einem Passanten trieben sie die Tiere auf das umzäunte Gelände der Polizei, wo sie dann das Tor schlossen.

Ein Landwirt holte die Schafe schließlich ab, dieser hat sie jetzt in seiner Obhut, bis die Beamten den tatsächlichen Besitzer der Tiere gefunden haben. Wer hierzu Angaben machen kann, wird gebeten, sich telefonisch bei der Autobahnpolizei in Sittensen unter der Rufnummer 04282/594140 zu melden.

mro

Mehr zum Thema:

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Meistgelesene Artikel

Sperrung auf der A1: Wenn Mama nach dem Essen fragt

Sperrung auf der A1: Wenn Mama nach dem Essen fragt

TV Scheeßel: „Anlaufstelle für soziales Miteinander“

TV Scheeßel: „Anlaufstelle für soziales Miteinander“

Oldtimertreffen in Wittkopsbostel: Emma feiert 65. Geburtstag

Oldtimertreffen in Wittkopsbostel: Emma feiert 65. Geburtstag

Sie will es ein weiteres Mal wissen

Sie will es ein weiteres Mal wissen

Kommentare