Lkw-Fahrer verliert Bewusstsein auf der A1

+
Lkw-Unfall auf der A1.

Sittensen - Gesundheitliche Probleme eines 61-jährigen Lkw-Fahrers haben am Mittwoch auf der A1 in Fahrtrichtung Bremen einen Unfall verursacht.

Wie die Polizei mitteilte, war der Mann aus dem Landkreis Rotenburg (Wümme) gegen 12.40 Uhr mit einer Lkw-Anhängerkombination auf der mittleren Fahrspur in Richtung Bremen unterwegs, als ihm plötzlich schwarz vor Augen wurden.

Das Gespann steuerte "führerlos" in die Mittelschutzplanke, schleuderte von dort über alle drei Fahrstreifen zurück und krachte vier Mal in die rechte Außenschutzplanke. Schließlich durchbrach die Fahrzeugkombination einen Wildschutzzaun auf einer Länge von rund 60 Metern und kam in einem Graben zum Stillstand.

Der 61-Jährige erlitt lediglich leichte Verletzungen. Während der Bergungsarbeiten musste der rechte Fahrstreifen für fünf Stunden gesperrt werden. Zu nennenswerten Verkehrsbehinderungen kam es nicht. Die Polizei schätzt den Schaden auf 45.000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Flächenbrand-Seminar beim Feuerwehrhaus

Flächenbrand-Seminar beim Feuerwehrhaus

Prozess gegen "Cumhuriyet"-Journalisten hat begonnen

Prozess gegen "Cumhuriyet"-Journalisten hat begonnen

Reitturnier in Wechold bei Familie Bösche

Reitturnier in Wechold bei Familie Bösche

Wie werde ich Verkehrsingenieur/in?

Wie werde ich Verkehrsingenieur/in?

Meistgelesene Artikel

Chester Bennington beim Hurricane: „Einer der besten Auftritte“

Chester Bennington beim Hurricane: „Einer der besten Auftritte“

Notfallpatienten werden in Zeven nicht mehr aufgenommen

Notfallpatienten werden in Zeven nicht mehr aufgenommen

Sattelzug hat 17 Tonnen Hühnerkot zu viel geladen

Sattelzug hat 17 Tonnen Hühnerkot zu viel geladen

Das Herz der Stadt ist seit 30 Jahren autofrei

Das Herz der Stadt ist seit 30 Jahren autofrei

Kommentare