Drei Verletzte

Schwerer Unfall bei Hamersen: L130 mehrere Stunden gesperrt

Einsatzkräfte der Feuerwehr banden auslaufende Flüssigkeiten ab und sicherten die Unfallstelle.
+
Die Feuerwehr band auslaufende Flüssigkeiten ab und sicherte die Unfallstelle.

Ein schwerer Unfall unweit von Scheeßel und Sittensen hat am Freitagmorgen zu einer Sperrung geführt. Zwei Autofahrer und ein Ersthelfer wurden bei dem Crash verletzt.

Helvesiek – Bei einem Unfall auf der Landesstraße 130 zwischen Helvesiek und Hamersen sind am Freitagvormittag drei Personen verletzt worden. Der Vorfall ereignete sich am frühen Vormittag, teilte Polizeisprecher Heiner van der Werp bereits kurz darauf in einer Meldung an die Presse mit. In einer Meldung der Feuerwehr gehen die Einsatzkräfte von 7.20 Uhr als Unfallzeitpunkt aus.

Den ersten Erkenntnissen der alarmierten Polizeibeamten zufolge war eine 18 Jahre alte Autofahrerin mit ihrem Opel Corsa zur Unfallzeit in Richtung Hamersen unterwegs und in den Gegenverkehr auf der L130 geraten und mit dem VW Golf eines 22-jährigen Mannes kollidiert. Die Fahrerin des Opel zog sich demnach schwere Verletzungen zu. Sie wurde im Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Der Fahrer des Golf wiederum erlitt laut van der Werp leichte Verletzungen. Zudem musste ein Ersthelfer laut Angaben der Feuerwehr medizinisch versorgt werden. Der Mann wurde vorsorglich ins Krankenhaus gebracht.

Bei einem schweren Unfall unweit von Scheeßel und Sittensen sind zwei Personen verletzt worden.

Laut erster Meldung an die Feuerwehr sollten bei dem Unfall zwei Personen eingeklemmt worden sein. Bei Eintreffen der Feuerwehren Sittensen, Hamersen und Klein Meckelsen war laut einer Meldung von Sittensens Gemeindepressesprecher Alexander Schröder aber niemand mehr eingeklemmt. Der Opel Corsa begann demnach allerdings zu brennen. Ein Trupp unter Atemschutz hatte den Entstehungsbrand aber schnell unter Kontrolle. Parallel mussten auslaufende Betriebsstoffe abgestreut und die Batterien abgeklemmt werden.

Längere Sperrung der L130 zwischen Helvesiek und Hamersen

Die Polizei hat die Strecke für die Unfallaufnahme in beide Fahrtrichtungen gesperrt und bat alle Verkehrsteilnehmer, den Bereich im Landkreis Rotenburg weiträumig zu umfahren. Der Sprecher der Polizei rechnete mit einer mehrstündigen Sperrung, die gegen Mittag nach abschließenden Reinigungsarbeiten abgeschlossen werden sollte. An beiden Fahrzeugen sei ein Totalschaden entstanden.

Die Fahrerin des Opel Corsa wurde mit einem Hubschrauber in eine Klinik geflogen.

[Die wichtigsten Nachrichten, Interviews und Hintergründe aus Ihrem Landkreis Rotenburg finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter – immer samstags um 7:30 Uhr im Postfach.]

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Wahrscheinlichste neue Ministerinnen und Minister

Wahrscheinlichste neue Ministerinnen und Minister

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Leckeres Essen zu einem Rabatt: Sparen Sie 50 Prozent auf Ihre Bestellung bei Bofrost

Leckeres Essen zu einem Rabatt: Sparen Sie 50 Prozent auf Ihre Bestellung bei Bofrost

Meistgelesene Artikel

Immer schön achtsam sein: Polizei und Präventionsrat warnen Supermarktkunden vor Taschendiebstählen

Immer schön achtsam sein: Polizei und Präventionsrat warnen Supermarktkunden vor Taschendiebstählen

Immer schön achtsam sein: Polizei und Präventionsrat warnen Supermarktkunden vor Taschendiebstählen
Bald mehr Zeit auf dem Hochsitz

Bald mehr Zeit auf dem Hochsitz

Bald mehr Zeit auf dem Hochsitz
Anstieg der Corona-Zahlen ist zu erwarten – das Grundrauschen bleibt

Anstieg der Corona-Zahlen ist zu erwarten – das Grundrauschen bleibt

Anstieg der Corona-Zahlen ist zu erwarten – das Grundrauschen bleibt
Schutzschirm für das Visselhöveder Klima

Schutzschirm für das Visselhöveder Klima

Schutzschirm für das Visselhöveder Klima

Kommentare