Mehrere Verletzte

A1 bei Sittensen: Unfall mit drei Autos

+

Sittensen - Zu einem folgenschweren Unfall kam es am Montag gegen 17 Uhr an Autobahnanschlusstelle der A1 bei Sittensen.

Ein 43 Jahre alter Autofahrer aus Osnabrück kam in Fahrtrichtung Bremen beim Durchfahren einer Kurve in der Auffahrt ins Schleudern und verlor die Kontrolle über seinen Mitsubishi. Das berichtet die Polizei am Dienstag.

Das Auto fuhr über alle drei Fahrstreifen und wurde auf dem linken Überholfahrstreifen von einem herannahenden Daimler am Heck erfasst. Der Fahrer eines weiteren Autos, einem VW Passat, schaffte es nicht rechtzeitig auszuweichen und touchierte den Mercedes Benz. 

Durch den Zusammenstoß wurde der Fahrer des Mitsubishi in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Anschließend wurde er schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt ins Diakoniekrankenhaus Rotenburg gebracht. 

Die drei Insassen im Mercedes, (70, 28 und 5 Jahre alt) wurden leicht verletzt. Um einen Brand zu verhindern setzte die Feuerwehr Löschschaum ein. Der Schaden wurde auf rund 21.000 Euro geschätzt.

jom

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Leipzig verliert auf Schalke - BVB siegt 3:0 in Wolfsburg

Leipzig verliert auf Schalke - BVB siegt 3:0 in Wolfsburg

Parkhausteile stürzen ab - Autos hängen in der Luft

Parkhausteile stürzen ab - Autos hängen in der Luft

Einzelkritik: Kruse und Bartels noch nicht auf Betriebstemperatur 

Einzelkritik: Kruse und Bartels noch nicht auf Betriebstemperatur 

Mittelalter und Fantasy am Burghof Rethem

Mittelalter und Fantasy am Burghof Rethem

Meistgelesene Artikel

„La Strada“-Eröffnung: Regionale und internationale Künstler begeistern

„La Strada“-Eröffnung: Regionale und internationale Künstler begeistern

Bundestagskandidaten sind sich in vielen Punkten erstaunlich einig

Bundestagskandidaten sind sich in vielen Punkten erstaunlich einig

1500 Schützen feiern in Westervesede

1500 Schützen feiern in Westervesede

Nach dem Starkregen: Auto durch Gullydeckel beschädigt

Nach dem Starkregen: Auto durch Gullydeckel beschädigt

Kommentare