Zwischen Sittensen und Heidenau

Auto brennt – Feuerwehr bemängelt Rettungsgasse

+
Auto brennt – Feuerwehr bemängelt Rettungsgasse

Sittensen - Erneut ist gestern ein Auto auf der Autobahn 1 – diesmal zwischen Sittensen und Heidenau – in Brand geraten. Gegen 14.45 Uhr wurde die Feuerwehr Sittensen alarmiert. Als die Kräfte eintrafen, stand das Fahrzeug auf dem Seitenstreifen bereits in Vollbrand.

Die Insassen hatten sich noch rechtzeitig aus dem Wagen befreien können. Die Feuerwehr brachte das Feuer schnell unter Kontrolle, anschließend schäumte sie das Auto vorsorglich ein. Mit der Wärmebildkamera kontrollierten die Helfer das Wrack immer wieder. Die Autobahn 1 musste aufgrund der starken Rauchentwicklung voll gesperrt werden, berichtet der Feuerwehrsprecher. Nach rund 90 Minuten war der Einsatz für die elf Einsatzkräfte beendet. Besonders schwierig war für sie die Anfahrt: Es war keine vernünftige Rettungsgasse gebildet worden. Das kostete enorm viel Zeit, heißt es.

Foto: Feuerwehr

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Montag

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Montag

Ankunft im Landhotel Schnuck in Schneverdingen

Ankunft im Landhotel Schnuck in Schneverdingen

Boule-Meisterschaft um den Mühlenteichpokal

Boule-Meisterschaft um den Mühlenteichpokal

Freaks and Folks, Fans and Friends - 55.000 feiern beim Deichbrand

Freaks and Folks, Fans and Friends - 55.000 feiern beim Deichbrand

Meistgelesene Artikel

Notfallpatienten werden in Zeven nicht mehr aufgenommen

Notfallpatienten werden in Zeven nicht mehr aufgenommen

Das Herz der Stadt ist seit 30 Jahren autofrei

Das Herz der Stadt ist seit 30 Jahren autofrei

Aus Freundschaft wurde er zum Straftäter

Aus Freundschaft wurde er zum Straftäter

Kommentare