Auffahrunfall: Fahrer hatte Restalkohol im Blut

+
Der Wagen fuhr auf einen Sattelzug aus.

Tiste - Restalkohol am Steuer dürfte am Samstagmorgen der Grund für einen Auffahrunfall auf der Autobahn 1 in Höhe der Rastanlage Ostetal Süd in Richtung Hamburg gewesen sein.

Ein 44-jähriger Autofahrer aus Hessen war gegen 6.45 Uhr mit seinem Golf aus zunächst unbekannter Ursache unter einen vorausfahrenden Sattelzug aus Spanien gefahren. Bei der Unfallaufnahme stellten die eingesetzten Beamten der Autobahnpolizei Sittensen dann Alkoholgeruch bei dem Verunglückten fest und ließen ihn in ein Testgerät "pusten". Das Display zeigte 0,87 Promille an. Nach eigenen Angaben hatte der Mann am Vorabend Alkohol getrunken und offensichtlich die Wirkung des Restalkohols unterschätzt. Im Krankenhaus wurde dem Mann eine Blutprobe abgenommen. Seinen Führerschein stellten die Beamten sicher. Er muss sich jetzt wegen einer Straßenverkehrsgefährdung verantworten. Das Krankenhaus konnte der Mann noch am selben Tag wieder verlassen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Das sind die verrücktesten Leichenwagen der Welt

Das sind die verrücktesten Leichenwagen der Welt

Vielerorts heftige Regenfälle

Vielerorts heftige Regenfälle

50 Jahre AMG: Vollgas von Anfang an

50 Jahre AMG: Vollgas von Anfang an

Smart Luggage: Wenn der Koffer zum Lautsprecher wird

Smart Luggage: Wenn der Koffer zum Lautsprecher wird

Meistgelesene Artikel

Das Herz der Stadt ist seit 30 Jahren autofrei

Das Herz der Stadt ist seit 30 Jahren autofrei

Aus Freundschaft wurde er zum Straftäter

Aus Freundschaft wurde er zum Straftäter

Ab Mittwoch rollt wieder der Verkehr auf der B 440

Ab Mittwoch rollt wieder der Verkehr auf der B 440

Kommentare