Polizei erwischt Trinker an A1

Frusttrinken auf dem Standstreifen

Sittensen/A1 - Ein Audi mit eingeschaltetem Blinker auf dem rechten Standstreifen kurz hinter der Anschlussstelle Sittensen hat am späten Mittwochabend die Aufmerksamkeit einer Streifenbesatzung der Autobahnpolizei Sittensen erregt.

In der Annahme, dass es sich um eine Fahrzeugpanne handeln würde, stoppte das Polizeiteam gegen 23.30 Uhr hinter dem Audi, berichtet ein Polizeisprecher. 

Im Gespräch mit dem 45 Jahre alten Fahrer aus dem Landkreis Rotenburg zeigte sich sehr schnell, dass etwas anderes hinter dem unvorhergesehen Stopp auf dem Standstreifen stand. Der Fahrer stand deutlich unter Alkoholeinwirkung. 

Das zeigte auch das Ergebnis eines Atemalkoholtests: mehr als 1,8 Promille. Der 45-Jährige gab an, dass er am Abend sein Firmenfahrzeug beschädigt habe. Er sei zu einem Bekannten gefahren und habe dort und auch später auf dem Standstreifen aus Ärger reichlich Alkohol getrunken. 

Um diese Aussage zu überprüfen, ließen die Beamten von dem Fahrer gleich zwei Blutproben abnehmen. Seinen Führerschein musste der 45-Jährige trotzdem abgeben.

Rubriklistenbild: © dpa/dpaweb

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Erntefest in Neddenaverbergen 

Erntefest in Neddenaverbergen 

Trecker-Oldtimer-Treff in Vethem

Trecker-Oldtimer-Treff in Vethem

Schwarmer Familientriathlon

Schwarmer Familientriathlon

20 Jahre Gemüseabo in Dörverden 

20 Jahre Gemüseabo in Dörverden 

Meistgelesene Artikel

„La Strada – Straßenzirkus“ startet Freitagabend

„La Strada – Straßenzirkus“ startet Freitagabend

Nach dem Starkregen: Auto durch Gullydeckel beschädigt

Nach dem Starkregen: Auto durch Gullydeckel beschädigt

Bundestagsabgeordnete Kathrin Rösel und Lars Klingbeil stellen sich Fragen der Schüler

Bundestagsabgeordnete Kathrin Rösel und Lars Klingbeil stellen sich Fragen der Schüler

Bundestagskandidaten sind sich in vielen Punkten erstaunlich einig

Bundestagskandidaten sind sich in vielen Punkten erstaunlich einig

Kommentare