Nach Tankbetrug gestoppt

15-Jähriger mit Mamas Auto auf A1 unterwegs

Sittensen - Mit Mutters Auto war ein 15-Jähriger in der Nacht zu Mittwoch auf der A1 unterwegs. Nach einem Tankbetrug konnte er geschnappt werden.

Gegen 1.30 Uhr wurde die Polizei wegen Tankbetrugs alarmiert: Das gesuchte Auto konnten die Beamten kurz vor der Anschlussstelle Elsdorf ausfindig machen. Zunächst ignorierte der Fahrer die Anhaltezeichen der Polizei und wechselte die Fahrspuren. Mit Blaulicht wurde er schließlich zur nächsten Polizeidienststelle geleitet. Dort gab er falsche Personalien an, die Beamten durchschauten ihn jedoch.

Der 15-Jährige wollte mit dem Auto seiner Mutter eine nächtliche Tour in Richtung Hamburg unternehmen. Gegen ihn wird jetzt wegen Tankbetrug und Fahren ohne Fahrerlaubnis ermittelt. Er wurde von seinem Vater abgeholt.

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

Onigiri: die japanische Pausenstulle für unterwegs

Onigiri: die japanische Pausenstulle für unterwegs

Niederlande verlieren erneut - Schweden dreht Spiel: 3:2

Niederlande verlieren erneut - Schweden dreht Spiel: 3:2

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Meistgelesene Artikel

Schunkeln in der St.-Lucas-Kirche

Schunkeln in der St.-Lucas-Kirche

Chef vom „Lucky Dog Hostel“ ist baff

Chef vom „Lucky Dog Hostel“ ist baff

Familie aus dem Kosovo wird in Heimatland zurückgeschickt

Familie aus dem Kosovo wird in Heimatland zurückgeschickt

Hartmut Leefers: „Das ist ein schwieriger Prozess“

Hartmut Leefers: „Das ist ein schwieriger Prozess“

Kommentare