27-Jähriger schwer verletzt

Autofahrer erfasst fünf Soldaten einer Marschgruppe

+

Seedorf/Godenstedt - Bei einem Unfall auf der Godenstedter Straße zwischen den Ortschaften Seedorf und Godenstedt sind am Montagnachmittag fünf Soldaten aus der Fallschirmjägerkaserne Seedorf verletzt worden.

Die Männer waren kurz nach 14 Uhr in einer Gruppe von zehn Soldaten am Fahrbahnrand zu einem Fußmarsch unterwegs. Ein 30-jähriger Autofahrer aus der Gemeinde Gnarrenburg, der mit seinem Opel in Richtung Godenstedt unterwegs war, erkannte die Marschgruppe vermutlich zu spät, teilt die Polizei mit.

Sein Wagen kollidierte mit mehreren Soldaten. Dabei wurden vier Männer im Alter von 23 bis 28 Jahren leicht verletzt. Ein 27-jähriger Soldat erlitt schwere Verletzungen. Alle wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. Der Unfallfahrer gab bei seiner Befragung an, von der tiefstehenden Sonne geblendet worden zu sein. Um das zu klären, beauftragte die Polizei einen Gutachter zur Unterstützung der Unfallaufnahme.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Weg damit! Diese sechs Dinge sorgen in der Wohnung für miese Laune

Weg damit! Diese sechs Dinge sorgen in der Wohnung für miese Laune

US-Bundesregierung im Zwangsstillstand

US-Bundesregierung im Zwangsstillstand

Bilder: Abfahrer Dreßen stellt die Ski-Welt in Kitzbühel auf den Kopf

Bilder: Abfahrer Dreßen stellt die Ski-Welt in Kitzbühel auf den Kopf

Fotostrecke: Abschlusstraining vor dem Bayern-Spiel

Fotostrecke: Abschlusstraining vor dem Bayern-Spiel

Meistgelesene Artikel

Taina startet Crowdfunding-Kampagne für erstes Album „Seelenfresser“

Taina startet Crowdfunding-Kampagne für erstes Album „Seelenfresser“

Beantragte Werbetafel „passt nicht“ ins Visselhöveder Stadtbild

Beantragte Werbetafel „passt nicht“ ins Visselhöveder Stadtbild

Visselhöveder Neujahrsempfang mit rund 300 Gästen

Visselhöveder Neujahrsempfang mit rund 300 Gästen

Larry Mathews überzeugt in der 16. Auflage in der Lauenbrücker Scheune

Larry Mathews überzeugt in der 16. Auflage in der Lauenbrücker Scheune

Kommentare