Nachlöscharbeiten dauern an

Scheune in Vollbrand - 150 Feuerwehrleute im Einsatz

Zu einem Scheunenbrand in Farven sind in der Nacht zu Dienstag neun umliegende Feuerwehren alarmiert worden. Die Scheune stand in Vollbrand.

Die Feuerwehren wurden in die Nacht zu Dienstag gegen 1.37 Uhr zu einem Gebäudebrand in den Farvener Ortsteil Baaste alarmiert. Dort stand eine circa 20 x 30 Meter große, massiv gebaute Scheune in Vollbrand. 

Brandbekämpfung mit Wasserwerfer

Zur Brandbekämpfung wurden von mehreren Seiten insgesamt sieben C-Strahlrohre und zusätzlich ein Wenderohr über die Zevener Drehleiter eingesetzt. Später wurde noch zusätzlich ein mobiler Wasserwerfer in Stellung gebracht. 

Für die Löschwasserversorgung wurden in der Nähe liegende Unterflurhydranten und die gut einen Kilometer entfernte Beeke genutzt. Dank des massiven Löschwassereinsatzes konnte das Feuer schnell unter Kontrolle gebracht werden.

Da sich in der Scheune große Mengen an Stroh und Feuerholz gelagert befanden, wurde noch ein Bagger organisiert, der das Gebäude Stück für Stück abgetragen und gelagertes Stroh nach außen gebracht hat.

Rund 150 Feuerwehrleute im Einsatz

Nach Rücksprache mit Tim Gerhard, Sprecher der Kreisfeuerwehr Rotenburg, dauern die Löscharbeiten noch mindestens bis zum Mittag an.

Im Einsatz sind Feuerwehrkräfte aus Farven, Anderlingen, Fehrenbruch, Byhusen, Selsingen, Deinstedt, Malstedt, Ohrel und Zeven mit rund 150 Einsatzkräften, Führungskräfte der Samtgemeinde- und Kreisfeuerwehr, das DRK und die Polizei.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Israels Rechte will nach Trump-Plan rasche Annektierung

Israels Rechte will nach Trump-Plan rasche Annektierung

Coronavirus breitet sich weiter aus

Coronavirus breitet sich weiter aus

Regierung beschließt Kohle-Aus bis 2038

Regierung beschließt Kohle-Aus bis 2038

Ausstellung in Bayreuth zeigt Kriege in Franken und Syrien

Ausstellung in Bayreuth zeigt Kriege in Franken und Syrien

Meistgelesene Artikel

Ärger nach Trecker-Demo: Bauern beseitigen Spuren des Protests

Ärger nach Trecker-Demo: Bauern beseitigen Spuren des Protests

Röhrs bleibt Röhrs

Röhrs bleibt Röhrs

„Es ist distanzlos geworden“

„Es ist distanzlos geworden“

Ausschuss braucht Zeit

Ausschuss braucht Zeit

Kommentare