Schwerer Unfall an Heilig Abend: Autobahnpolizei Sittensen sucht Zeugen

Rotenburg - Am Heiligen Abend um 18.30 Uhr ereignete sich auf der A 1, in der Gemarkung Reeßum in Richtung Bremen, ein Verkehrsunfall mit drei beteiligten Kraftfahrzeugen. Nach ersten Hinweisen befuhr die 28-jährige Fahrerin eines Seat aus Delmenhorst den mittleren von drei Fahrstreifen.

Aus bisher ungeklärter Ursache kam es dann zu einem seitlichen Zusammenstoß mit einem weißen Transporter, der den rechten Fahrstreifen befuhr. Die Frau schleuderte nach dem Zusammenprall mit ihrem Auto über die Fahrbahn, prallte gegen die Seitenschutzplanken und kam anschließend mit ihrem unbeleuchteten Pkw quer zur Fahrtrichtung auf dem mittleren Fahrstreifen zum Stehen.

Der 48-jährige Fahrer eines Seat konnte dem unbeleuchteten Wagen nicht mehr ausweichen und prallte frontal in die Beifahrerseite des Fahrzeugs. Die Fahrerin im Delmenhorster Pkw wurde leicht verletzt, das Ehepaar im Hamburger Seat erlitt schwere Verletzungen. Der Fahrer des weißen Transporters (vermutlich geschlossener Kasten ohne Seitenscheiben) beging Unfallflucht. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 10.000 Euro. Die Autobahn musste für die Unfallaufnahme für über eine Stunde voll gesperrt werden. Zeugen des Unfalles werden gebeten, sich unter Tel.: 04282-59414-0 bei der Autobahnpolizei in Sittensen zu melden.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Näher dran

Näher dran

Näher dran
Autofahrerin verletzt sich bei Unfall auf Glatteis schwer

Autofahrerin verletzt sich bei Unfall auf Glatteis schwer

Autofahrerin verletzt sich bei Unfall auf Glatteis schwer
In Ostervesede gestrandeter „Circus May” ist immer noch auf Spenden angewiesen

In Ostervesede gestrandeter „Circus May” ist immer noch auf Spenden angewiesen

In Ostervesede gestrandeter „Circus May” ist immer noch auf Spenden angewiesen
Für schnelles Internet: Gemeinde Bothel beteiligt sich am Glasfaserausbau

Für schnelles Internet: Gemeinde Bothel beteiligt sich am Glasfaserausbau

Für schnelles Internet: Gemeinde Bothel beteiligt sich am Glasfaserausbau

Kommentare