Deutsche Meisterschaften im Kartoffelauskriegen in Waffensen / 18,35 Kilogramm reichten zum Sieg

Kartoffeln buddeln: 18,35 Kilogramm reichten zum Sieg

Rotenburg · Auch in diesem Jahr hieß es auf dem Poppe-Hof in Waffensen: „Ran an die Kartoffel, fertig, los!“ Zum elften Mal gingen die Deutschen Meisterschaften im Kartoffelauskriegen auf dem hauseigenen Kartoffelacker über die Bühne. Verbunden mit dieser Veranstaltung war ein Hoffest mit Flohmarkt und viel Unterhaltung.

Innerhalb von einer Minute mussten die Teilnehmer des Wettbewerbes so viele Kartoffeln wie möglich aus dem Erdreich befördern. Das Gewicht der gereinigten Kartoffeln war entscheidend. In fünf Altersklassen buddelten Jung und Alt zwischen sechs und 85 Jahren in den Acker-Reihen, was das Zeug hielt, und warfen die großen sowie kleinen Erdäpfel in die bereitstehenden Körbe. Dann ging es ab zum Wiegen. Zunächst auf einen Rüttler geworfen, befreiten die Juroren die Kartoffeln von Sand und Lehm. Auch Steine sortierten sie aus. Es sollte ja schließlich das reine Gewicht der Erdfrucht ermittelt werden. Bis auf zwei Stellen hinter dem Komma lasen die Schiedsrichter den erzielten Wert auf der Waage ab. Anschließend kam die Ausbeute in einen Sack, und jeder Teilnehmer konnte seine ausgebuddelten Kartoffeln als Belohnung mit nach Hause nehmen.

„Wir haben nicht nur Einzelwettbewerbe durchgeführt. Ganz gespannt waren wir auf die Mannschaftswettbewerbe mit den ewigen Titelverteidigern, den Fischblasen aus Waffensen“, erklärte Bauer Henning Poppe, der als Veranstalter auch die Moderation der Meisterschaften übernahm. Mit mehr als sechs Kilogramm Vorsprung vor den „Mistböcken“ aus Rotenburg holten sie erneut den Titel bei den Teams. Der Werkstatt-Club aus Scheeßel belegte den dritten Platz.

Bester Kartoffelauskrieger bei den Einzelwettbewerben war Georges Schneuwly aus der Schweiz. Er schaffte mit 18,35 Kilogramm das höchste Tagesergebnis. Sein größter Konkurrent, Hans Hinz, schaffte trotz Handi caps – er hatte sich vor einer Woche die Schulter ausgerenkt – immerhin 17,45 Kilogramm. Beide errungen den Sieg in ihrer Altersklasse. Die weiteren Gewinner: In der Klasse bis sechs Jahre gewann Colin Kuppe, bei den Sieben- bis Zehnjährigen Tim-Luka Schwarz, bei den Elf- bis 15-Jährigen Sandra Stechern und Martin Schneuwly, bei den 16- bis 60-Jährigen Anja Rauschenberg sowie Georges Schneuwly, und in der Klasse 61 Jahre und älter setzte sich Hans Hinz durch. · go

Ein Video von dieser Meisterschaft ist im Internet unter //www.kreiszeitung.de/video zu sehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Niederlage gegen Dänemark: Deutsche Handballer vor EM-Aus

Niederlage gegen Dänemark: Deutsche Handballer vor EM-Aus

SPD ringt sich zu Koalitionsverhandlungen durch

SPD ringt sich zu Koalitionsverhandlungen durch

Werder Bremen II vs. Würzburger Kickers

Werder Bremen II vs. Würzburger Kickers

Uraufführung von „Sluuderkram in't Treppenhuus“

Uraufführung von „Sluuderkram in't Treppenhuus“

Meistgelesene Artikel

Taina startet Crowdfunding-Kampagne für erstes Album „Seelenfresser“

Taina startet Crowdfunding-Kampagne für erstes Album „Seelenfresser“

Visselhöveder Neujahrsempfang mit rund 300 Gästen

Visselhöveder Neujahrsempfang mit rund 300 Gästen

Larry Mathews überzeugt in der 16. Auflage in der Lauenbrücker Scheune

Larry Mathews überzeugt in der 16. Auflage in der Lauenbrücker Scheune

Schwerer Unfall auf der K139: 73-Jähriger im Autowrack eingeklemmt

Schwerer Unfall auf der K139: 73-Jähriger im Autowrack eingeklemmt

Kommentare