Das Unternehmen „eco-ferien.de“ wurde in Lüneburg als „Top-Idee des Jahres“ ausgezeichnet

Schülerfirma gewinnt ersten Preis

Ulrich Thomas sowie die Schülerinnen Linda Dmowski, Annelen Rathjen, Erihan Elik, Sarah Carstens und Jennifer Tietjen nahmen in Lüneburg den ersten Preis für ihre innovative Schülerfirma entgegen.

Scheessel - SCHEESSEL (men) · Schöner Erfolg für die Beeke-Schule in Scheeßel: Die Schülerfirma „eco-ferien.de“ gewann den ersten Preis für die „Top-Idee des Jahres“ im Bereich Dienstleistungen beim „NaSch-Contest“ des Schul- und Umweltbildungszentrums Lüneburg.

„Für uns ist das wirklich toll“, freute sich gestern die Leiterin der Beeke-Schule, Elke Oppermann, über die erfolgreiche Teilnahme. Und auch Ulrich Thomas, der der Schülerfirma als Lehrer zur Seite steht, war stolz auf das, was seine Schützlinge im Rahmen einer Arbeitsgemeinschaft aus der Idee inzwischen gemacht haben. Es war ein Wettbewerb für nachhaltige Schülerfirmen, an dem sich das Unternehmen „eco-ferien.de“ beteiligte. Und wie sich zeigen sollte, ist diese Firma mit ihrem Portal für sanften Tourismus im Internet ein sehr gutes Beispiel für Nachhaltigkeit.

Den Preis dafür nahmen Ulrich Thomas sowie die Schülerinnen Linda Dmowski, Annelen Rathjen, Erihan Elik, Sarah Carstens und Jennifer Tietjen aus den Händen der stellvertretenden Leiterin der Landesschulbehörde, Christiane Scholl, entgegen. „Bei der Auswahl ihrer Urlaubsunterkunft achten immer mehr Urlauber auch auf die Umwelt. Diesen Menschen bieten wir einen Treffpunkt für Angebot und Nachfrage im Internet“, so Annelen Rathjen, 16 und frisch ernannte Pressesprecherin von eco-ferien.de, der neuen Schülerfirma der Beeke-Schule in Scheeßel.

Seit Beginn des laufenden Schuljahres treffen sich an zwei Nachmittagen pro Woche gut zehn Schülerinnen und Schüler der neunten und zehnten Klassen im Computerraum der Beeke-Schule und managen von hier aus die Internet-Plattform, die schon jetzt täglich von mehr als 100 Menschen aus ganz Deutschland besucht wird.

Eine Schülerfirma biete jungen Menschen die Möglichkeit, so früh und realitätsnah wie möglich unternehmerisch tätig zu werden und selbst Verantwortung zu übernehmen, sagt Ulrich Thomas. Bei eco-ferien.de seien die Schüler und Schülerinnen Web-Designer, Kundenberaterin, Sekretärin, Buchhalterin, Personalmanager, Marktingleiterin und auch Geschäftsführerin. Die Geschäftsleitung von eco-ferien.de besteht zurzeit aus drei Schülerinnen des zehnten Realschul-Jahrgangs: Erihan Elik (15), Sarah Carstens (15) und Lisa-Marie Mollenhauer (17). Das aktuelle Angebot der etwa 80 Inserenten reicht von Naturcampingplätzen über Bio-Bauernhöfe bis hin zu Bio-Weingut, Öko-Pension und Bio-Hotels in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Erihan Elik: „Die Schülerfirma ist eine AG im Ganztagsprogramm der Beeke-Schule. Die Teilnahme ist freiwillig, mitmachen können alle Schüler ab der achten Klasse. Besonders wichtig sind uns allen das Miteinander im Team und der Spaß an der Sache.“ Im Mittelpunkt von eco-ferien.de stehen Ökologie, Nachhaltigkeit und natürlich das pädagogische Ziel, junge Menschen auf die Arbeitswelt vorzubereiten. Bei eco-ferien.de können Anbieter umweltfreundlicher Urlaubsunterkünfte gegen eine geringe Gebühr ihre Angebote einstellen und so neue Kunden erreichen.

Sarah Carstens: „Was wir anbieten, ist ein Online-Katalog für umweltfreundlichen Tourismus. Wer eine Unterkunft buchen will, muss sich direkt an den Anbieter der Unterkunft wenden, Adressen und Telefonnummern findet er bei uns.“ Das Tagesgeschäft beschreibt Lisa-Marie Mollenhauer so: „In der AG beantworten wir E-Mails, schreiben Rechnungen und überprüfen die Angebote neuer Inserenten. Wenn ein Angebot zu unserem Konzept passt und alle Pflichtfelder ausgefüllt sind, wird es freigeschaltet.“

Das könnte Sie auch interessieren

Weg damit! Diese sechs Dinge sorgen in der Wohnung für miese Laune

Weg damit! Diese sechs Dinge sorgen in der Wohnung für miese Laune

US-Bundesregierung im Zwangsstillstand

US-Bundesregierung im Zwangsstillstand

Bilder: Abfahrer Dreßen stellt die Ski-Welt in Kitzbühel auf den Kopf

Bilder: Abfahrer Dreßen stellt die Ski-Welt in Kitzbühel auf den Kopf

Fotostrecke: Abschlusstraining vor dem Bayern-Spiel

Fotostrecke: Abschlusstraining vor dem Bayern-Spiel

Meistgelesene Artikel

Taina startet Crowdfunding-Kampagne für erstes Album „Seelenfresser“

Taina startet Crowdfunding-Kampagne für erstes Album „Seelenfresser“

Visselhöveder Neujahrsempfang mit rund 300 Gästen

Visselhöveder Neujahrsempfang mit rund 300 Gästen

Larry Mathews überzeugt in der 16. Auflage in der Lauenbrücker Scheune

Larry Mathews überzeugt in der 16. Auflage in der Lauenbrücker Scheune

Schwerer Unfall auf der K139: 73-Jähriger im Autowrack eingeklemmt

Schwerer Unfall auf der K139: 73-Jähriger im Autowrack eingeklemmt

Kommentare